Login English

11. Juni 2011

2 Kommentare

Neues Add-on: mite.touch, die App für webOS

Smartphoneros, aufgepasst, auch für euren Palm Pre oder Palm Pre2 steht nun eine native App parat: mite.touch, in Eigenregie umgesetzt von ZenAppStudios, einem unabhängigen Entwicklerteam.

Zeiterfassung unter webOS mit mite.touch

Mit mite.touch können in frischem Design Zeiten manuell erfasst oder gestoppt werden. Darüberhinaus ermöglicht die App auch die Verwaltung von Kunden, Projekten und Leistungen. mite.touch ist ab sofort für einmalige 4,99€ im App Catalog erhältlich, sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache.

Bitte beachtet: mite.touch kommuniziert mit eurem mite.account über unsere offene Datenschnittstelle, die mite.api. Damit die App reibungslos funktionieren kann, aktiviert bitte zuerst den Zugriff über die mite.api für euren Benutzer. Diese Option findet ihr in mite selbst per Klick auf euren Benutzernamen rechts oben.

Unseren herzlichen Dank für euer Engagement, ZenAppStudios!


29. März 2011

9 Kommentare

Die Rechnung, bitte: easybill importiert mit mite erfasste Arbeitszeiten

easybill, das Online-Tool zur Erstellung und Verwaltung von Rechnungen, importiert ab sofort mit mite erfasste Arbeitszeiten. Mit wenigen Klicks lassen sich eure Zeiten dort zu ordentlichen Rechnungen weiterverarbeiten.

easybill importiert mit mite erfasste Arbeitszeiten

Aus insgesamt fünf deutschsprachige Rechnungs-Services könnt ihr nun die für euch perfekt passende Ergänzung zu mite auswählen: sucht ihr nach einer webbasierten Variante, stehen neben easybill auch Billomat und SalesKing zur Auswahl parat. Möchtet ihr einen Dienst auf dem eigenen Server installieren, werdet ihr bei g*Sales fündig und soll es eine Anwendung für den Mac-Desktop sein, heißt euch GrandTotal willkommen.

Funktionsumfang der Verknüpfung

In easybill lassen sich mit mite erfasste Arbeitszeiten sehr flexibel übernehmen: sämtliche aus unserem Listenreport bekannten Filter- und Gruppierungsoptionen stehen auch dort parat. Ob man nur einzelne oder alle Zeiten eines spezifischen Projekts abrechnen möchte, ob nach Leistung oder nach Monat gruppiert – all dies und mehr ermöglicht euch die Importoption.

Zeitliche Posten aus mite können in easybill-Rechnungen selbstverständlich durch weitere Dienstleistungs- oder Warenposten ergänzt werden. Nun noch die üblichen Rechnungsangaben wie den Empfänger ergänzen – fertig.

Ganzen Beitrag lesen »


24. Juni 2010

2 Kommentare

Neue Add-ons: g*Sales, All.mite, billomite & mite.enterprise

Grandios! Eine andere Reaktion als Begeisterung ist für uns fast nicht mehr denkbar, wenn wir denn die Aktivitäten rund um unsere offene Datenschnittstelle, die mite.api beobachten.

Auch in den vergangenen Wochen machten sich wieder einige externe Entwickler engagiert ans Werk: zwei externe Softwarelösungen spielen nun erstmals mit mite zusammen, ein bereits angebundenes externes Tool wurde auf alternative Art und Weise erneut angebunden und ein neues Helferlein für mite erblickte ebenfalls das Licht des Webs.

Neue Anbindung: g*Sales

Seit Veröffentlichung der frischen Version 2.0 von g*Sales importiert die Software g*Sales importiert mit mite erfasste Arbeitszeiten zur Erstellung von Rechnungen nun auch Zeiteinträge aus mite. Zeiteinträge können der Warteschlange hinzugefügt oder direkt als Rechnungsposition übernommen werden.

g*Sales wird auf dem eigenen Server installiert. Eine Lizenz der Software ist für einmalige 99€ netto erhältlich. Eine Demo-Version steht selbstverständlich parat.

Neue Anbindung: All.mite

All.miteAll.mite verknüpft mite bidirektional mit PROFFIX simply business, dem Schweizer ERP für kleine und mittlere Unternehmen.

PROFFIX ist modular aufgebaut: im Kern der Software steht ein ausführliches Adressmanagement, ein CRM sowie eine Finanzbuchhaltung. Mithilfe von All.mite können Kunden, Projekte, Leistungen, Benutzer und Zeiteinträge aus mite mit PROFFIX synchronisiert werden.

Neu gedachte Anbindung: billomite

billomite verknüpft das webbasierte Rechnungstool Billomat mit mite. Eine offizielle Anbindung durch Billomat selbst wurde bereits im März 2009 veröffentlicht; das von Simon Kühling entwickelte billomite denkt die Anbindung mit anderem Schwerpunkt nocheinmal neu.

Simon ging es bei billomite vor allem um übersichtlichere Rechnungspositionen. Zeiteinträge aus mite werden daher – nach Projekten sortiert und nach Leistung gruppiert – jeweils als eine Summenposition zusammengefasst. Abschließend wird eine Entwurfsrechnung in Billomat erstellt und angeboten, die in Rechnung gestellten Zeiteinträge in mite als abgeschlossen zu markieren.

Der Code von billomite wurde unter einer OpenSource-Lizenz auf GitHub veröffentlicht. Unseren herzlichen Dank, Simon!

Neues Helferlein: mite.enterprise

mite.enterprise ermöglicht die Auswertung von Projekten über Accountgrenzen hinweg. Auf einem Rutsch kann ein einziger zusammenfassender Report mehrerer Projekte unterschiedlicher mite.accounts generiert werden.

Diese Auswertungsoption ist mit mite auf anderem Wege nicht möglich; Reports können ohne mite.enterprise stets nur für Projekte innerhalb eines einzigen Accounts ausgegeben werden. Eine überaus hilfreiche Erweiterung folglich, gerade für Unternehmen, die häufig mit Freiberuflern zusammenarbeiten, die bereits einen eigenen mite.account besitzen.

Entwickelt wurde mite.enterprise von den Berliner Rails-Entwicklern upstream. Den Code von mite.enterprise veröffentlichte Alexander Lang unter einer OpenSource-Lizenz auf GitHub; von technischer Seite aus beleuchtete er die Entwicklung auf upstreams Firmenblog. Unseren herzlichen Dank, Alex, grandios!


29. März 2010

13 Kommentare

In neuer Version: DynaMite, der schlanke mite.client für Mac-User

Mac-User, aufgepasst: DynaMite, dank dem sich Stoppuhren in mite direkt vom Systemmenü des Macs aus fernsteuern lassen, ist heute in Version 2.0 erschienen.

DynaMite, der schlanke mite.client für Mac-User

Zeiteinträge können nun auch mit Notizen versehen werden. Ebenfalls feingeschliffen wurde das Stoppen einer tickenden Uhr: Per Rechtsklick direkt auf das Icon in der Menüleiste lässt sich die Stoppuhr nun unmittelbar anhalten.

Funktionsumfang

  • Mit DynaMite mag es einem fast nicht gelingen, Stoppuhren zu vergessen: Laufende Timer zeigt das Tool stets sichtbar direkt in der Systemleiste deines Macs an. Orange.
  • Über ein reduziertes Aufklappmenü können neue Zeiteinträge fix erstellt werden. Die Stoppuhr läuft direkt los.
  • Zeiteinträge der letzten Tage werden zudem aufgeführt; Mit einem Klick können diese auf den aktuellen Tag übernommen werden – praktisch für Nutzer, die von Tag zu Tag an gleichem Projekt mit gleicher Leistung arbeiten.

Nutzt man mite den ganzen Arbeitstag über, um seine Zeiten minutengenau unter Kontrolle zu behalten, ist das Tool eine große Hilfe: Welches Programm oder welches Browsertab auch immer gerade aktiv ist – seine Stoppuhren hat man stets im Griff. Und erfasst so vielleicht sogar den ein oder anderen Schnellschuss mit, den man sonst hätte hintenunterfallen lassen.

Installation

Vor Installation von DynaMite ist eine Aktivierung unserer offenen Datenschnittstelle, der mite.api, vonnöten. Die Option findet sich per Klick auf den eigenen Benutzernamen, rechts oben in deinem mite. Dort einfach die entsprechende Checkbox aktivieren und die Änderungen sichern.

DynaMite wird während der Einrichtung nach deinem Kontonamen fragen: das ist die Subdomain deines Accounts. Bei einem Login unter http://testteam.mite.yo.lk lautet dieser beispielsweise »testteam«.

Später wird ein Dialogfenster aufpoppen, das dich nach deiner E-Mailadresse und deinem Passwort fragt, oder aber um Erlaubnis bittet, diese im Schlüsselbund gespeicherten Benutzerdaten aus mite verwenden zu dürfen. Bitte gib diese Informationen ein oder bestätige diese Nachfrage per Klick auf »Immer erlauben«. DynaMite benötigt diese Angaben, um sich mit deinem mite.account verbinden zu können.

Testversion, Vollversion

Zeitlich unbegrenzt kann das schlanke Helferlein in einer funktional beschnittenen Version getestet werden: Stoppuhren laufen hier nicht länger als 30 Minuten. Eine Einzelplatzlizenz der Vollversion ist für 10€ 15$ direkt von DynaMite aus zu erwerben. Die Lizenz beinhaltet Support durch das MediaAtelier. DynaMite steht in deutscher und englischer Sprache ab Mac OS 10.5 (Leopard) zur Verfügung.

Merci, MediaAtelier

Nutzerwunsch Nummer 1 seit Start von DynaMite hält mit den Notizen Einzug in das – nicht nur von uns überaus geschätzte – Tool. Ein triviales Update? Keineswegs. Denn einen grundlegenden Neubau machte diese Erweiterung erforderlich. Unseren herzlichen Dank hierfür an den Entwickler von DynaMite, Stefan Fürst vom Schweizer MediaAtelier!

Stefan ist übrigens ebenfalls der Kopf hinter GrandTotal, der mit mite zusammenspielenden Rechnungssoftware für Mac-User. Ein Hinweis, der mit einem Sahnehäubchen einhergeht: denn wer GrandTotal und DynaMite im Bundle erwirbt, zahlt für DynaMite genau nichts. Das Bundle kostet exakt gleich viel wie eine reguläre Einzelplatzlizenz von GrandTotal.


18. Januar 2010

Keine Kommentare

Trac2mite, das mite.plugin zur Zeiterfassung im Projektmanagement-Tool Trac

Entwickler, aufgepasst: Neben den bereits angebundenen Ticketsystemen Mantis und Redmine spielt mite nun auch mit dem freien Trac zusammen.

Trac2mite, das mite.plugin zur Zeiterfassung im Projektmanagement-Tool Trac

Auch dieses unter OpenSource-Lizenz veröffentlichte Plugin stammt von Thomas Klein. Mithilfe von Trac2mite können Zeiten direkt auf Tickets in Trac erfasst werden, die dann automatisiert zu mite gesendet werden. Neben der rudimentären Auswertung von Zeiten in Trac stehen auf diesem Wege weiterhin alle Zeiteinträge aller Teammitglieder zum zentralen, flexibleren Reporting parat: im mite.account.

Über Trac

Trac ist ein freies, webbasiertes Projektmanagement-Tool für Softwareentwicklungsteams. Neben diversen Ticketing-Funktionalitäten können Subversion-Repositories verwaltet werden. Ein Wiki rundet den Funktionsumfang ab. Trac ist in Python implementiert. Das Tool steht aktuell nur in englischer Sprache zur Verfügung, eine deutschsprachige Version soll jedoch bald folgen.

Was kann das Plugin Trac2mite?

Auf Tickets in Trac erfasste Zeiten sind dank Trac2mite automatisch ebenfalls in mite verfügbar. Bemerkungen von Zeiteinträgen können optional durch dynamische Informationen wie beispielsweise den Titel oder die ID des Trac-Tickets ergänzt übergeben werden. Global lässt sich zudem spezifizieren, welche Projekt und Leistungen aus mite in Trac zur Auswahl parat stehen sollen.

Installation

Die Verknüpfung wurde über unsere offene Datenschnittstelle, die mite.api realisiert. Um Trac mit mite zu verknüpfen, muss zuallererst der Zugriff auf die API in mite aktiviert werden. Die Option findet sich per Klick auf den eigenen Benutzernamen rechts oben. Aktiviere dort einfach die entsprechende Checkbox und kopiere den angezeigten API-Schlüssel.

Voraussetzung für die Nutzung von Trac2mite ist zudem das TracHours-Plugin.

Die Installation von Trac2mite selbst ist aktuell noch etwas tricky: Im Development Mode muss das Plugin installiert werden. In der Readme-Datei findet sich die ausführliche Anleitung – bitte folgt dieser, dann sollte die Sache nichtsdestotrotz einfach klappen.

Download

Das Zip-Archiv von Trac2mite findet sich in stets aktuellster Version auf GitHub. Das Plugin wurde von Thomas Klein in Eigenregie entwickelt und unter der freien MIT-Lizenz veröffentlicht.

Noch ist das Plugin klar im Beta-Stadium – Feedback ist daher umso mehr willkommen! Gebt laut, wie ihr zurechtkommt, hier oder auf GitHub. Nur so kann das Plugin weiter verbessert werden. Merci!


8. Januar 2010

7 Kommentare

Neu: mite.go, die App für iPhone / iPod touch

Gesellschaft bekommt unsere offizielle für iPhone / iPod Touch optimierte Browser-Version von mite, und dies sehr gute: mite.go, eine native App zur Zeiterfassung mit mite.

mite.go – Zeiterfassung auf dem iPhone

Entwickelt von Daniel Rinser und Victor Saar, konnte uns das über die mite.api realisierte mite.go vor allem durch seine Performanz überzeugen: Zeiteinträge lassen sich flüssig erfassen oder direkt stoppen. Dank eines intelligenten Icons direkt in der unteren Menüleiste ist jederzeit eindeutig, ob aktuell eine Stoppuhr tickt; die bereits gestoppte Zeit ist so stets im Blick.

Darüberhinaus können mit mite.go Kunden, Projekte und Leistungen verwaltet werden – eine Funktionalität, die unsere optimierte Browser-Version aktuell nicht anbietet. Die Oberfläche greift aus mite bekannte grafische Elemente auf; benutzbar ist die App mit ihrer aufgeräumten Darstellung folglich im Handumdrehen.

Zeiterfassung auf dem iPhone mit mite.go

Weitere Screenshots, Systemvoraussetzungen, Informationen zu geplanten Weiterentwicklungen sowie der Support-Kontakt finden sich auf den Infoseiten von mite.go. Die App ist für 3,99 € (5,50 CHF, $4,99) direkt im App Store erhältlich. Bitte beachte, dass für eine Nutzung der Zugriff über die mite.api, unsere offene Datenschnittstelle, in deinem Account aktiviert werden muss: die Option findet sich per Klick auf deinen eigenen Benutzernamen rechts oben in mite.

An Weiterentwicklungen und Verbesserungen sind die Entwickler sehr interessiert, daher lass ihnen gerne Feedback zukommen! Solltest du eine Minute Zeit finden, würden wir gerne ebenfalls um eine Rezension im App Store bitten – eure Erfahrungen werden anderen Nutzern sicher weiterhelfen. Unseren Dank vorab, wie natürlich vor allem an Daniel und Victor für ihr entwicklerisches Engagement – go, mite.go, go!


11. November 2009

11 Kommentare

Redmine2mite, das mite.plugin zur Zeiterfassung im Projektmanagement-Tool Redmine

Willkommen im Team: Neben den bereits verfügbaren Anbindungen an die Rechnungstools Billomat, SalesKing & GrandTotal sowie den Bugtracker Mantis arbeitet mite nun auch mit Redmine Hand in Hand.

Redmine2mite: Zeiterfassung direkt im Bugtracker Redmine

Dank dem von Thomas Klein entwickelten Plugin Redmine2mite können ab sofort Zeiten direkt auf Tickets in Redmine erfasst werden, die dann automatisiert zu mite gesendet werden. Neben der Auswertung von Zeiten auf Ticketebene in Redmine stehen auf diesem Wege weiterhin alle Zeiteinträge aller Teammitglieder zentral parat: im mite.account.

Über Redmine

Redmine ist ein webbasierter Bugtracker mit erweiterten Projektmanagement-Funktionalitäten. Das auf Basis von Ruby on Rails umgesetzte Tool ist Open-Source und wird aktiv weiterentwickelt. Redmine ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar.

Was kann das Plugin?

Auf Redmine-Tickets erfasste Zeiten sind dank Redmine2mite automatisch ebenfalls in mite verfügbar. Bemerkungen von Zeiteinträgen können optional durch dynamische Informationen wie beispielsweise den Titel oder die ID des Redmine-Tickets ergänzt übergeben werden. Projekte in Redmine können mite.projekten zugeordnet werden. Zudem lässt sich für jedes Projekt in Redmine spezifizieren, welche Leistungen zur Auswahl parat stehen sollen.

Verknüpfung einrichten

Die Verknüpfung wurde über unsere offene Datenschnittstelle, die mite.api realisiert. Um Redmine mit mite zu verknüpfen, muss zuallererst der Zugriff auf die API in mite aktiviert werden. Die Option findet sich per Klick auf den eigenen Benutzernamen rechts oben. Aktiviere dort einfach die entsprechende Checkbox und kopiere den angezeigten API-Schlüssel.

Nach Installation des Plugins erscheint in Redmine in der rechten oberen Ecke ein zusätzlicher Link mit dem Titel »mite«, der zu den Einstellungen führt. Nach Eingabe deines Logins sowie des API-Schlüssels sind die zwei Tools miteinander verbunden. Weitere Einstellungen wie die Zuordnung von Projekten und die Vorauswahl von Leistungen können dann vorgenommen werden.

Download

Das Zip-Archiv von Redmine2mite findet sich in stets aktuellster Version auf GitHub. Das Plugin wurde von Thomas Klein in Eigenregie entwickelt und unter der freien MIT-Lizenz veröffentlicht. Feedback ist mehr als willkommen!


7. September 2009

10 Kommentare

Mantis und mite arbeiten jetzt zusammen! Vorstellig wird: Mantis2mite

Mantis2mite, ein Mantis-Plugin zum direkten Versenden von Zeiteinträgen an mite

Mantis2mite ist ein Mantis-Plugin, das im Rahmen meiner Bachelorarbeit entstanden ist, auch dank dem Feedback von vielen mite.nutzern. Ich habe es unter die freie MIT-Lizenz gestellt und auf GitHub veröffentlicht.

Mantis ist ein freier Bugtracker, basierend auf PHP und in stetiger Entwicklung. Mantis2mite verknüpft einen Mantis-Account mit einem mite.account. Zeiteinträge können direkt auf Probleme in Mantis erfasst werden; automatisch werden die Zeiten dann an mite gesendet.

Projekte in Mantis können mite.projekten zugeordnet werden. Zudem lässt sich für jedes Projekt in Mantis spezifizieren, welche mite.leistungen zur Verfügung stehen sollen. Nutzer, die in Mantis mindestens einer festlegbaren Rolle entsprechen, können auch die Zeiteinträge anderer Nutzer für ein Problem einsehen. Diese Möglichkeit ist für Projekt-Manager gedacht, die somit die verbrauchte Gesamtzeit für ein Problem schnell erfassen können.

Es gibt einen wichtigen Punkt zu beachten: Mantis >= 1.2.0 ist Voraussetzung. Erst seit dieser Version gibt es ein wirkliches Plugin-System, welches für die Entwicklung von Mantis2mite notwendig war.

Ein Zip-Archiv mit allen notwendigen Dateien findet ihr auf GitHub. Ebenso ein LIESMICH-Dokument mit den Installationsanweisungen, einer FAQ sowie einer Liste mit bekannten Problemen. Bitte seht zuerst dieses Dokument durch, falls ihr Fragen habt.

Ich freue mich auf euer Feedback! Auch damit für das noch kommende Trac- und Redmine-Plugin die Segel ordentlich ausgerichtet sind :-)

[Update, 7. September] Nach der Umbenennung eines Verzeichnisses funktionierte der ganze Plugin-Mechanismus leider nicht mehr. Alle, die die Installation schon versucht haben und gescheitert sind, würde ich bitten nochmal die aktuelle Version zu installieren. Bitte entschuldigt das Problem. Da konnte ich doch nicht ganz meinen grünen Schnabel verstecken :-)


20. August 2009

10 Kommentare

Neu: mite.desk, ein mite.client für Windows-Nutzer

Erstaunt sind wir immer wieder aufs Neue, und das nur positiv: mit einer solch intensiven Nutzung der mite.api, unserer offenen Datenschnittstelle, hätten wir, optimistische Grundeinstellung hin oder her, nicht gewagt zu rechnen. Zahlreiche Nutzer setzen aktuell auf die API, um kleine Anbindungen an interne Tools zu realisieren, oder Daten auch nur automatisiert zu speichen; mit solchen Nutzungsszenarien planten wir vorneweg. Doch dass inzwischen fünf Add-ons bzw. Programmverknüpfungen entstanden, die der gesamten Nutzerschaft von mite zur Verfügung gestellt werden, lässt die API doch in einer anderen Liga spielen.

Heute startet die sechste Entwicklung, die mithilfe der API von externer Hand umgesetzt wurde: mite.desk, ein Desktop-Client für Windows-Nutzer, entwickelt von Thomas Bandt, Geschäftsführer Entwicklung bei 69° media solutions aus Nürnberg.

mite.desk, ein Zeiterfassungs-Client für Windows-Nutzer

mite.desk ermöglicht sowohl das Stoppen als auch die manuelle Erfassung von Zeiteinträgen. Direkt vom Desktop aus, im eigenen Programmfenster. Wird das Fenster minimiert, informiert ein kleines Icon im System Tray (Infobereich) von Windows über eine etwaige laufende Stoppuhr; Mit einem Blick kann so mite im Auge behalten werden – von welchem im Vordergrund laufenden Programm auch immer. Kunden, Projekte und Leistungen lassen sich ebenfalls über das Tool verwalten.

Eine Einzelplatzlizenz von mite.desk ist für 14,90 Euro inkl. MwSt zu haben, Support durch 69° inklusive. Ein Kauf ins Blaue hinein ist selbstverständlich nicht vonnöten: der Windows-Client kann in vollem Umfang praktischerweise 30 Tage lang kostenfrei getestet werden.

mite.desk läuft unter allen gängigen Windows-Versionen: Windows XP, Windows Vista, Windows 7 oder Windows Server 2003/2008. Zusätzlich erforderlich ist die Installation des .NET Frameworks von Microsoft, das kostenlos heruntergeladen werden kann.

Unser herzlicher Dank geht an Thomas und sein Team für die prima Entwicklung, ebenso an die Nutzer unter euch, die sich u.a. via Twitter für einen Betatest des Tools anboten. Gute Zeiteingabe mit mite.desk!


21. Juli 2009

5 Kommentare

Welchen Open Source Ticketsystemen fehlt ein mite.plugin?

[Update, 2. August] Umfrage ist nun geschlossen. Danke an alle Teilnehmer! Am häufigsten gewünscht wurden: Trac, Mantis und Redmine.

Mein Name ist Thomas Klein und ich studiere Medieninformatik an der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Im Rahmen meiner dreimonatigen Abschlussarbeit beschäftige ich mich mit der Anbindung von Open Source Ticketsystemen an mite. Der Titel meiner Arbeit lautet: »Kopplung der Zeiterfassungsoftware mite mit ausgewählten Open Source Ticketsystemen mit Hilfe selbst programmierter Plugins und der mite API«.

Der Begriff Ticketsystem hat viele Synonyme und umfasst inzwischen auch im Open Source Bereich ein breites Spektrum an Software. Ich verstehe darunter ein System, welches zumindest folgende Prozesse abdeckt:

  1. Ticket erstellen und einer Person zuweisen
  2. Ticket bearbeiten und Rückmeldung geben
  3. Ticket als gelöst markieren

Aus zeitlichen Gründen habe ich bei meiner Recherche nur auf webbasierte Open Source Ticketsysteme mit

  • einer vorhandenen und ausführlichen Dokumentation
  • einer API (Programmierschnittstelle)
  • einem bereits vorhandenen Repository an Plugins (als Referenzquelle)
  • einer für mich in der kurzen Zeit erlernbaren Programmiersprache

konzentriert.

Nun kommt euer Part: Ihr könnt und sollt :-) die Umsetzungsrangliste der übrig gebliebenen Ticketsysteme mitbestimmen! Einziges Kriterium: Welche Systeme sind bei euch am häufigsten im Einsatz bzw. werden in Zukunft sehr wahrscheinlich eingesetzt werden? Für die oberen 2-3 Ticketsysteme dieser Rangliste werde ich dann ein mite.plugin programmieren; möglichst nach den Vorgaben, die ich von euch erhalte.

Eure Stimme könnt ihr mithilfe dieser kurzen (3 Fragen) Umfrage abgeben. Für Rückfragen kannst du mich auf Twitter oder unter erreichen.


« Ältere BeiträgeNeuere Beiträge »