Login English

19. Dezember 2014

Ein Kommentar

Umsatzsteuer-Anpassung für Nutzer aus der EU

Ab dem 1.1.2015 gelten in der EU neue Umsatzsteuerregeln für elektronische Dienstleistungen. Auch mite fällt unter diese Regelungen. Unsere Firma ist in Deutschland ansässig.

Kurz gesagt galt bisher für Nutzer aus der außerdeutschen EU „unser“ deutscher Mehrwertsteuersatz in Höhe von 19%. Ab dem neuen Jahr greift stattdessen der Mehrwertsteuersatz des Landes, in dem der Nutzer sitzt.

Wir möchten den Endpreis von mite halten. Und haben die Änderungen daher so umgesetzt, dass alle bestehenden Nutzer künftig denselben Betrag wie bisher zahlen oder sogar einige Cent weniger. Und es im Zweifelsfall wir sind, die etwas weniger verdienen.

Einzig Unternehmen aus Luxemburg und Malta, die bei mite ab dem 1.1.2015 neu Kunde werden, werden einige wenige Cent mehr berappen müssen.

Wer sich für steuerliche Feinheiten interessiert oder sich wundert, warum mite ab dem neuen Jahr etwas günstiger wird: Sei herzlich dazu eingeladen, die folgenden detaillierten Erläuterungen zu schmökern.

  1. Für Unternehmen und Privatpersonen, die laut Rechnungsanschrift wie wir in Deutschland sitzen, kostet mite weiterhin monatliche 5€ pro Nutzer, einschließlich der deutschen Mehrwertsteuer in Höhe von 19%.

  2. Unternehmen und Privatpersonen, die außerhalb der EU sitzen, müssen wir weiterhin keine deutsche Mehrwertsteuer berechnen. Für diese Gruppe kostet mite weiterhin monatliche 4,20€ pro Nutzer.

  3. Für Privatpersonen mit Sitz innerhalb der EU, aber außerhalb von Deutschland, halten wir ebenfalls den aktuellen Endpreis in Höhe von monatlichen 5€ pro Nutzer einschließlich Mehrwertsteuer.
    Die inbegriffene Mehrwertsteuer wird sich für diese Gruppe ab dem 1.1. ändern, falls der jeweilige nationale Mehrwertsteuersatz nicht 19% beträgt. Der Endpreis beinhaltet dann also beispielsweise für Privatnutzer aus Österreich 20%. Und wir verdienen etwas weniger.

  4. Für Unternehmen mit Sitz innerhalb der EU, aber außerhalb von Deutschland, ändert sich fast nichts. mite werden wir im Großteil der Fälle sogar einige Cent günstiger anbieten.
    Wir müssen weiterhin keine deutsche Mehrwertsteuer berechnen, es gilt weiterhin das sogenannte Reverse-Charge-Verfahren. Bisher berechneten wir Unternehmern aus der EU den „deutschen“ Netto-Preis in Höhe von monatlichen 4,20€ pro Nutzer. Ab dem 1.1.2015 setzen wir imaginär den jeweiligen nationalen Mehrwertsteuersatz an, um den Netto-Preis zu berechnen. Der Netto-Preis beträgt dann beispielsweise für Unternehmer aus Österreich nur noch 4,17€.
    Bitte weise wie bisher deine Unternehmerschaft nach, indem du in deinen Zahlungsdaten unter dem Menüpunkt »Account => Zahlungen« eine gültige europäische Umsatzsteuer-Identifikationsnummer hinterlegst.

Vielen lieben Dank für eure Aufmerksamkeit. Und weiter zu Wichtigerem: frohe Feiertage euch und auf ein großartiges Neues Jahr!


Kommentare

Martin am 18. Mär 2015 um 17:23
«Unternehmen und Privatpersonen, die außerhalb der EU sitzen, müssen wir weiterhin keine deutsche Mehrwertsteuer berechnen. Für diese Gruppe kostet mite weiterhin monatliche 4,20€ pro Nutzer.»

Hinweis für Schweizer: In vielen Fällen dürfte im Rahmen der Mehrwertsteuer die so genannte Bezugssteuer abgerechnet werden müssen, das heisst es kommen (momentan) 8.0 Prozent dazu.

Weitere Informationen:

https://www.runmyaccounts.ch/2013/09/was-ist-die-bezugsteuer/

Selbst kommentieren?