Login English

18. März 2013

16 Kommentare

Zeiteinträge als Vorlage kopieren

Obgleich sich Arbeitstage oft stark im Detail unterscheiden, ähnelt sich häufig ihre Grundstruktur. Irgendwann im Laufe des Tages checkt man Mails, kümmert sich um Administratives, bringt sich in einer Besprechung auf den neuesten Stand und treibt das eigene Projekt voran.

Anstatt jeden Arbeitstag aufs Neue die immergleichen Zeiteinträge frisch erstellen zu müssen, kann dich mite ab sofort beim morgendlichen Schnellstart unterstützen. Mit einem Klick können die Zeiteinträge des letzten Arbeitstags nun als Vorlage auf den aktuell ausgewählten Tag kopiert werden.

Zeiteinträge des letzten Arbeitstags als Vorlage kopieren

Klicke dafür auf einem Tag, für den du noch keine Zeiten erfasst hast, auf den Link »Einträge des letzten Arbeitstags als Vorlage kopieren«. mite übernimmt dann Projekt und Leistung der Zeiteinträge, entfernt etwaige Bemerkungen und nullt ihre Dauer. Auf diesen „rohen“ Zeiteinträgen kann man dann direkt losstoppen oder die Dauer durch die tatsächlich gearbeitete ersetzen.

Speziellere Zeiteinträge, die auf dem aktuellen Tag nicht erneut benötigt werden, lassen sich mit einem Klick fix löschen. Als letzter Arbeitstag gilt der letzte Tag, für den mindestens ein Zeiteintrag erstellt wurde – egal ob Werktag, Wochenende oder Feiertag. Zeiteinträge, deren Projekt und/oder Leistung unterdessen archiviert wurden, werden nicht kopiert. Selbstverständlich lassen sich die kopierten Zeiteinträge durch weitere manuell erstellte ergänzen, an den gewohnten Optionen zur Zeiterfassung ändert sich nichts.

Wir hoffen sehr, dass euch diese frische Option Tag für Tag Zeit sparen wird und die leidige Zeiteingabe so einfacher von der Hand geht. Lasst uns gerne wissen, wie ihr mit dem neuen Feature zurechtkommt. Wir freuen uns sehr über konstruktives Feedback!


Kommentare

MS am 19. Mär 2013 um 13:43

Hei,

habe das heute gleich per Zufall entdeckt und sofort genutzt. Prima!!!
Danke.

Viele Grüße
MS

Tim am 19. Mär 2013 um 15:39

Prima Idee. Ich fände ein Drag&Drop der Kalendertage (oben in der Leiste) für praktikabler, da man selbst den zu duplizierenden Tag wählen könnte. Ein Textlink in der Länge ist wohl auch für manche im ersten Moment eher verwirrend.

Julia am 19. Mär 2013 um 16:55

@MS: Vielen lieben Dank für dein dickes Lob! Wie schön, dass du das Feature gleich eingesetzt hast, wir freuen uns.

@Tim: Merci fürs Feedback!

Welchen Vorteil genau hätte es aus deiner Sicht, wenn du den zu duplizierenden Tag selbst auswählen könntest? Dass manchmal der letzte Arbeitstag nicht ganz ideal ist, ist uns bewusst. Auf der anderen Seite denken wir, dass man so oder so nicht immer – ohne Nachsehen – weiß, welcher der geschicktere wäre. Und ab einem gewissen „Rechercheaufwand“ lohnt das Feature vermutlich nicht mehr. Zudem finden wir an der aktuellen Lösung sehr sympathisch, dass sie fast ohne zusätzliches Interface daherkommt. Benötigt man das Feature nicht, kann man es prima ignorieren.

Zur Textlinklänge: Findest du persönlich den Text verwirrend, oder vermutest du eher, dass es anderen Nutzern so gehen könnte? Für die Ausführlichkeit sprach für uns die Eindeutigkeit, die Verständlichkeit.

Tim am 19. Mär 2013 um 18:11

Ein Drag&Drop fände ich intuitiv. Auf die selbe Art verschiebt man auch Zeiteinträge, daher erschließt mir der zusätzliche Rechercheaufwand nicht. Für mich wäre dies eine konsequente Weiterentwicklung des Schemas (welches ohne zusätzliches Interface auskommt). Sicher ist diese Variante “sichtbarer”, darüber will ich gar nicht diskutieren :)

Julia am 19. Mär 2013 um 18:17

@Tim: Merci für deinen Input, spannend! Was wir wissen, ist, dass das aktuelle Drag & Drop zum Verschieben einzelner Zeiteinträge immer wieder übersehen wird, daher ist die höhere Sichtbarkeit nicht irrelevant. Wenn das Feature – hoffentlich – für viele so wie aktuell umgesetzt funktioniert, halten wir es auch daher aktuell für geschickter. Jetzt freuen wir uns aber erst einmal über jedes weitere Feedback, wie das Kopieren aller Zeiten eines Tages als Vorlage grundsätzlich im Arbeitsalltag funktioniert.

Sabine am 21. Mär 2013 um 19:53

…huuh, bis eben wusste ich gar nicht, das man hier etwas per Drag&Drop bewegen kann. Wenn ich ehrlich bin habe ich es auch nicht vermisst …

Also ich habe den Link heute früh direkt entdeckt und fand es intuitiv und eindeutig und hat auch einwandfrei funktioniert.

Ich finde es gut, auch wenn ich es vermutlich eher selten nutze, da kaum ein Tag wie der andere verläuft und es einfacher und übersichtlicher ist es neu hinzuzufügen. Trotzdem eine gutes Gefühl zu sehen das hier weiterentwickelt wird.

Merci an das Team :-)

Christoph am 22. Mär 2013 um 17:25

hi mite,

schönes feature wie immer, auch wenn ich es selten brauchen werde. aber beim stichwort drag & drop: ich fände es super, wenn man die position der zeiteinträge mit der maus ändern könnte. hab manchmal 10, 15 einträge an einem tag und dann wird es gelegentlich unübersichtlich – speziell weil ich ein tastaturfreak bin.

Tim Becker am 3. Apr 2013 um 2:34

Schönes Feature. Nutze ich sicherlich mal. Aber: Was wäre mit selbst definierbaren Zeit-Sets? Ich könnte mir so etwas gut vorstellen wie “Büro” (E-Mail Korrespondenz; Buchhaltung; Interne-Tickets; Gehälter) “Web-Entwicklung” (HTML; CSS; jquery;…)

Klaus K. am 12. Apr 2013 um 15:59

Toll feature, ich hoffe ich macht so weiter, damit ich immer produktiver werde und mehr Geld verdiene.

Uwe am 24. Apr 2013 um 13:09

Super, das Feature eignet sich für meine Arbeitsweise sehr. Nach einigem hin und her wird immer klarer das ich auf Dauer Mite nutzen werde.

Julia am 24. Apr 2013 um 14:35

@all: Vielen lieben Dank euch für euer Feedback, wir freuen uns sehr!

@Tim Becker: In diese Richtung hatten wir anfangs ebenfalls überlegt. Aus unserer Sicht spricht die Komplexität dagegen – solch Sets müssten eingerichtet und verwaltet werden können, das wäre schon einiges an “Interface-Mehr”. Als großen Vorteil der aktuellen Variante sehen wir die enorme Einfachheit: ein Satz mehr, das war’s. Falls man das Feature gar nicht einsetzen möchte, kann man es prima ignorieren, es steht niemandem im Wege herum. Daher möchten wir gerne hieran festhalten.

Thomas Kunz am 26. Apr 2013 um 21:24

Danke für das neue Feature! Die Umsetzung mit Textlink finde ich genau richtig: klar, verständlich, ohne Schnickschnack. Zwei Überlegungen zum Drag&Drop:
- Verschieben innerhalb des gleichen Tages wäre für mich sehr hilfreich (Einträge chronologisch ordnen, auch wenn sie nicht chronologisch erstellt wurden)
- Praktisch wäre, wenn mehrere Einträge ausgewählt und anschliessend verschoben werden könnten

Dominik am 8. Okt 2013 um 14:03

Hallo Julia,
mir gefällt das Feature mit den Vorlagen. Insgesamt finde ich mite. ziemlich gelungen. Bietet ihr auch Affiliate-Programme an? Ich betreibe den Blog Stundenzettel-Vorlage . Dort würde ein Link zu Euch sehr gut passen.
Grüße, Dominik

Julia am 8. Okt 2013 um 15:37

@Dominik: Wie schön, dass dir das Feature zusagt. Affiliate-Programme bieten wir jedoch nicht an. Jeder einzelne – sinnvolle, ehrliche – Link freut uns aber natürlich sehr, und sicher auch LeserInnen!

tim am 5. Feb 2014 um 8:20

Hallo Julia,

über dieses Feature haben wir uns sehr gefreut und nutzen es seither intensiv.
Oftmals arbeiten wir an manchen Tagen an unterschiedlichen Projekten, so dass 0:00 Einträge als Karteileiche stehen bleiben. Darunter leidet in der Auswertung die Übersichtlichkeit.
Siehst du eine Möglichkeit diese entweder zu filtern oder per Makro in der darauffolgenden Woche zu löschen? Grüße Tim

Julia am 5. Feb 2014 um 10:17

@Tim: Um diese “Karteileichen” loszuwerden, sortiert Zeiteinträge unter dem Menüpunkt »Reports => Zeiten« bitte nach Dauer, per Klick auf die Spaltenüberschrift. Alle Zeiten mit Dauer 0:00 lassen sich so fix identifizieren, sie bilden eine Art Block. Um diese Zeiten dann auf einen Rutsch zu löschen, steht Admins die Stapelverarbeitung per Klick auf den Button »Einträge bearbeiten« parat.

Selbst kommentieren?