Login English

15. Oktober 2010

3 Kommentare

Downtime

Update (12:41 Uhr CEST): mite ist nun wieder verfügbar. Alle Daten sind selbstverständlich unversehrt, diese waren zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Unsere Entschuldigung noch einmal für diesen Ausfall. Wir hoffen, dass euch nicht allzu große Probleme dadurch entstanden sind!

~~
Seit 11:45 treten leider Stromversorgungsprobleme in unserem Rechenzentrum auf, die dazu führen, dass die mite.server nicht erreichbar sind. Das Rechenzentrum ist informiert und arbeitet mit komplettem Team an der Behebung des Problems.

Unsere Entschuldigung von Herzen für diese Störung! So etwas sollte fraglos nicht passieren. Bitte werft für aktuelle Informationen einen Blick auf Twitter. Wir werden dort kontinuierlich über den Fortgang der Störung informieren.


Kommentare

Mailtoprint am 20. Okt 2010 um 10:51

Hey,

solche Probleme kenne ich, sehr ärgerlich aber das passiert einmal und meist ist es doch nicht so dramatisch wie am Anfang befürchtet. Viel Glück beim Fehler suchen …

Julia am 20. Okt 2010 um 10:59

Vielen lieben Dank für deine verständnisvolle Reakion!

Der Fehler rührte tatsächlich wie kurz angerissen von einem Elektrizitätsproblem im Rechenzentrum her. Redundante Stromversorgungssysteme existieren dort selbstverständlich, doch trat beim (im Rahmen von Wartungsarbeiten geplanten) Umschalten zwischen diesen Kreisen leider ein Fehler auf.

Vorkehrungen, um diesen konkreten Fehler künftig zu verhindern, wurden vom Betreiber des Rechenzentrums hardwareseitig bereits umgesetzt. Eine weitgehendere, vollständige Klärung ist ebenfalls bereits im Gange: Anbieter der Stromversorgungsanlagen, Rechenzentrum und Hoster arbeiten zusammen & halten uns auf dem Laufenden.

Unser Pardon noch einmal für diese Nicht-Erreichbarkeit!

Henry am 23. Nov 2010 um 9:57

Gegen solche Störungen kann man selten etwas tun – leider. Das heißt jedem kann so etwas passieren … ich finde es aber schön, dass ihr den Grund darlegt und euch für die Nicht Erreichbarkeit entschuldigt. Solche Reaktionen sind heutzutage nicht selbstverständlich.

Selbst kommentieren?