Login English

10. Juni 2010

13 Kommentare

Start- und Endzeiten in Excel

Seit einem guten Jahr kann mit mite nicht nur die reine Dauer eines Zeiteintrags erfasst werden, sondern alternativ auch ein Zeitraum mit Start- und Endzeit.

Wer diese Zusatzinformationen miterfassen möchte, gibt in das Feld »Dauer« eines Zeiteintrags statt einer Zahl wie »4:00« für eine vierstündige Dauer einfach einen Zeitraum ein. Wurde beispielsweise von 8 bis 12 Uhr gearbeitet, gibt man »8 bis 12« oder »8 12« ein. mite rechnet dann die resultierende Dauer für dich aus und sichert den Zeitraum zur späteren Referenz zusätzlich im Bemerkungsfeld des Zeiteintrags.

Neu? Ist mit dem heutigen Tage die Handhabe dieser Zeiträume im Excel- und CSV-Export, der unter dem Menüpunkt »Reports => Zeiten« paratsteht. mite gibt in Exportdateien nun Start- und Endzeitpunkte in zwei separaten Spalten aus, nicht mehr im Bemerkungsfeld. Wir hoffen, dass ihr diese Daten so einfacher und übersichtlicher weiterverarbeiten könnt!

Enthält kein Zeiteintrag einer Exportdatei diese Zusatzinformationen, bleibt alles wie bisher – die zwei Spalten für den Start- und Endzeitpunkt blendet mite in diesem Fall schlicht aus.


Kommentare

Patrick Mollet am 10. Jun 2010 um 20:05

Ich fände es noch praktisch, wenn Start- und Endzeit auch in der Zeitenübersicht in den Online-Reports ersichtlich wären: Ist so etwas angedacht?

Gregor am 10. Jun 2010 um 21:01

angedacht ist es noch nicht, nein. Aber vielen Dank für die Nachhake Patrick, wir werden es auf jeden Fall mal diskutieren.

Daniel Ritter am 17. Jun 2010 um 10:59

Nett wäre es auch, wenn man in eurer mobilen Zeiterfassung im Feld >>Dauer<< ein Zeitintervall eingeben könnte.

Julia am 17. Jun 2010 um 11:02

Merci für die Anregung, Daniel! Als eine sinnvolle Erweiterung sehen wir dies ebenfalls an – nur andere als noch drängender. Im Hinterkopf behalten werden wir diesen Wunsch aber definitiv.

Volker Göbbels am 30. Jun 2010 um 17:52

Hallo Julia,
an und für sich eine gute Idee. Als zusätzliches Reportformat wäre das auch prima. Leider hat sich das bestehende Format ja ohne Vorwarnung geändert. Das bedeutet, mein bisheriger Workflow und Weiterimport funktioniert nicht mehr. Da wäre eine zeitige Vorankündigung schon hilfreich gewesen … :)

Julia am 30. Jun 2010 um 18:18

@Volker Göbbels: Unseren herzlichen Dank für dein Feedback! Mein Pardon, dass dir aufgrund unserer Änderung ein Mehraufwand entsteht, das tut mir leid. Dennoch hoffe ich sehr, dass die Verbesserung den Nachteil schnell vergessen macht.

Etwaige Änderungen an unserer API kündigen wir an entsprechender Stelle stets an, um Brüche in automatisierten Workflows zu verhindern, doch gingen wir rund um Excel von keinen bis wenig automatisierten Weiterverarbeitungen aus. Verarbeitet man manuell weiter, schätzten wir etwaige notwendige Änderungen der internen Arbeitsweise als so gering ein, dass wir eine große Vorankündigung für nicht notwendig erachteten. Bitte entschuldige, hier scheinen wir uns verschätzt zu haben.

Sollten wir in Zukunft am Exportformat nocheinmal etwas ändern, werden wir versuchen vorab zu informieren. Grundsätzlich möchte ich betonen, dass wir jedoch immer versuchen, trotz Aktualisierungen von mite so wenig als irgend möglich Gewohnheiten zu brechen; zugunsten eines ruckelfreien Umstiegs für alle Nutzer nehmen wir auch gerne Mehraufwand unsererseits in Kauf. Wir behalten uns Änderungen jedoch vor – andernfalls könnten wir mite schlicht nicht verbessern. Den Stand von 2006 möchten & können wir nicht bis in alle Zukunft mitschleifen, damit wäre vermutlich niemandem geholfen. Wir hoffen auf euer Verständnis.

Volker Göbbels am 1. Jul 2010 um 21:56

Hallo Julia,
vielen dank für die ausführliche Antwort. Natürlich müßt ihr Verbesserungen anbringen, aber auch CSV Dateien stellen eine Schnittstelle dar. Die Ausweisung der Start- und Endzeiten in Klammern hinter dem Bemerkungstext war ja auch nur ein Notbehelf, weil das Datenmodell da ein wenig lückenhaft war :) Insofern finde ich die Änderung lobenswert :)
Viele Grüße, Volker

Julia am 1. Jul 2010 um 23:16

Volker, danke dir für deine ausgewogene & nette Antwort!

Frank am 2. Jul 2010 um 10:08

Hallo zusammen,

wenn ich volle Stunden, wie Z. B. 8 9 eingebe funktioniert das Umrechnen, wenn ich aber 0830 0945 eingebe, kommt Unsinn dabei raus.

Grüße,
Frank

Julia am 2. Jul 2010 um 10:12

@Frank: Bei deiner Eingabe vermisst mite die Doppelpunkte. Bitte gib stattdessen beispielsweise »8:30 9:45« ein, dann klappt die Sache.

Frank am 7. Jul 2010 um 9:43

Doppelpunkte tippen sich so schlecht auf der Zifferntastatur :-)
Wäre das nicht eine Idee für die nächste Version?

Julia am 7. Jul 2010 um 10:23

@Frank: Deine Idee werden wir gerne im Hinterkopf behalten, selbstverständlich. Da sich bisher jedoch fast kein anderer Nutzer für diese alternative Schreibweise aussprach, möchte & kann ich noch keine Integration zusagen – anderen, intensiver nachgefragten Erweiterungen möchten wir vorrangig anpacken. Wir hoffen auf dein Verständnis!

Thomas am 16. Nov 2010 um 15:35

Tolle und sehr hilfreiche Funktion, die ihr da entwickelt habt! Macht weiter so :)

Selbst kommentieren?