Login English

18. November 2008

62 Kommentare

Startschuss: Zeiterfassung auf dem iPhone

Auf dem Weg vom Büro nach Hause, und vergessen, die Stoppuhr anzuhalten? Im Meeting beim Kunden, und kein Notebook dabei? Fünf Minuten abends in der S-Bahn über, die eigentlich dafür prädestiniert wären, die heutigen Arbeitszeiten nachzutragen? Diese drei Verflixts – und sicherlich einige weitere mehr – sind seit dem heutigen Tag passé. Denn mite kannst du ab sofort stets in die Hosentasche packen. Und bequem unterwegs deine Arbeitszeiten erfassen. Auf dem iPhone.

Zeiterfassung auf dem iPhone

Zeiten können mit der fürs iPhone und den iPod touch optimierten Version manuell eingegeben oder direkt gestoppt werden. Großzügig bemessene touchsensitive Flächen erleichtern das Umschalten der Stoppuhr vom einen auf den anderen Eintrag. Einmal erfasste Zeiten lassen sich jederzeit editieren, löschen oder auf einen anderen Tag verschieben.

In gewohnter Browser-Darstellung stehen weiterhin der Reportsbereich sowie alle anderen weniger intensiv genutzten Funktionen von mite zur Verfügung. Steuere hierfür bitte einfach den Link »Zur Hauptwebsite« im Fuß der Webapp an.

Los geht’s.

Um mite auf dem iPhone oder iPod touch zu nutzen, ist kein zusätzlicher Download notwendig. Einfach den Safari starten und deine gewohnte Login-Adresse aufrufen (http://deinteam.mite.yo.lk) – fertig. mite erkennt automatisch dein Gerät und serviert dir die fürs iPhone optimierte mobile Version.

Für ein Quentchen mehr Geschwindigkeit beim Start empfehlen wir, das mite.icon dem Home-Bildschirm hinzuzufügen. Dieser einmalige Vorgang ist fix erledigt: Drücke, sobald du deine Login-Adresse aufgerufen hast, zuerst das »+«-Symbol des Browsers, welches du mittig in der Fußleiste positioniert findest. Bestätige dann den aufklappenden Menüpunkt »Zum Home-Bildschirm«. Wähle im letzten Schritt eine knappe Bezeichnung für die Verknüpfung, bspw. schlicht »mite«. Das war es schon: ab sofort lässt sich die Zeiterfassung mit einem Fingertipp vom Home-Bildschirm aus aufrufen. Die Verknüpfung lässt sich jederzeit wieder löschen.

Gute Zeiterfassung unterwegs wünschen wir! Lass uns wissen, wie du zurechtkommst, wir freuen uns über Feedback.


Kommentare

Dennis Horn am 18. Nov 2008 um 12:21

Groooßartig! Danke!

peter am 18. Nov 2008 um 12:30

geile scheiße. mille grazie

mathias am 18. Nov 2008 um 12:35

mit fluid ziemlich platzsparend verwendbar! herrlich.

Julia am 18. Nov 2008 um 12:39

@Dennis & peter: Schön, dass die Version ankommt!

@mathias: Spannender Dreh, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Funktioniert ja schon fast als alternatives Widget ;)

René am 18. Nov 2008 um 12:49

Hatte schon drauf gewartet, dass es kommt. Werde ich mir mal am Wochenende ein neues Icon einrichten. ;-)

Artig “Danke” sag.

Albi am 18. Nov 2008 um 12:54

Alles super, bis auf die Sache mit den 2 Wochen angemeldet bleiben. Das ärgert mich schon auf dem Desktop. Aber auf dem iPhone wird es noch mehr nerven. :-(

Hat das irgendwelche sicherheitsrelevante Gründe? Könnte man das nicht als Option in den Prefs irgendwo einbauen dass man immer angemeldet bleibt?

Sven am 18. Nov 2008 um 12:55

Fantastisch! Vielen Dank!

marcus am 18. Nov 2008 um 12:56

i brake together. herrlich :)

haso am 18. Nov 2008 um 12:57

hübsch und hilfreich. thx.

Julia am 18. Nov 2008 um 13:07

@Albi: Das zeitlich befristete Angemeldet-Bleiben hat sicherheitstechnische Gründe, exakt. Auf dem iPhone versuchen wir dir es dennoch so bequem als möglich zu machen & speichern zumindest deine Mailadresse. Nur dein Passwort musst du demnach wieder eingeben.

Marc am 18. Nov 2008 um 14:28

>mite erkennt automatisch dein Gerät und serviert dir die fürs
>iPhone optimierte mobile Version.

Was ist mit Nutzern anderer mobiler Browser (Opera z.b.) bzw. gibt es eine alternative Adresse für die mobile Version?

Danke und Gruß
Marc

Julia am 18. Nov 2008 um 14:31

@Marc: iPhone only leider, momentan.

Marcus am 18. Nov 2008 um 15:18

Großartig, genau darauf habe ich gewartet. Irgendwie beweist das auch, dass ich auf das richtige Zeitmanagement-Tool gesetzt habe!

adrian am 18. Nov 2008 um 16:44

Aaaaaabsolut grossartig! Vielen herzlichen Dank, darauf hab ich gewartet, seit ich mein iPhone habe… und siehe da, auf einmal ist es da… wunderbar!

Tino am 18. Nov 2008 um 17:41

Super Feature – ein herzliches Dankeschön dafür!
Die Lösung aus Zeit anhalten/starten und Eintragdetails anzeigen ist brilliant.
Mir fehlen die Notizen in der Übersicht. Teilleistungen die durch Notizen gekennzeichnet sind, sind so schwer zu erkennen. Könnte man diese nicht gekürzt an die Kundenzeile anhängen?

Julia am 18. Nov 2008 um 17:55

@Tino: Der Haken ist hier ganz klar der auf dem iPhone überaus beschränkte Platz. Im aktuellen ersten Wurf lassen sich drei bzw. vier Einträge auf einen Blick im Auge behalten – ist das nicht das Minimum?

Daniel am 18. Nov 2008 um 19:07

Das geht so einfach, ist das legal?

petrio am 18. Nov 2008 um 19:10

absolut obercool! darauf hab ich gewartet – vielen dank !!! :)

Michael Wiese am 18. Nov 2008 um 19:36

Das hat gerade noch gefehlt :-) Vielen Dank, Wunderbar.
Weil ich aber auch immer noch weitere Wünsche habe :-) (Julia weiß das schon), denke ich noch mal ein bisschen weiter:
a) Auswertungen iPhone-gerecht?
b) doch ein eigenes App (vielleicht auch als zusätzliches Produkt gegen cash), um auch offline und im Ausland Zeiten erfassen zu können ??
Das fiele mir noch ein.
Ihr seid super. Weiter so.

Michael

Julia am 18. Nov 2008 um 19:52

@Michael: Solltest du die Reports auch unterwegs dringend benötigen, erreichst du diese immer noch über den Link im Fuß der Seite »Zur Hauptwebsite«. Doch hälst du es wirklich für elementar & notwendig, deren Darstellung auch noch zu optimieren? Wir denken, dass Tätigkeiten, die sich mit den Reports beschäftigen, besser auf einem großen Screen aufgehoben sind.

Einer nativen App aus unserer Feder stehen wir ähnlich gegenüber: den Aufwand halten wir nicht wirklich für gerechtfertigt, allein der Offline-Nutzbarkeit zuliebe. Wir hörten jedoch, dass Nutzer diesen Punkt über die API anpacken möchten.

Alexander am 18. Nov 2008 um 19:53

prima, funktioniert auch mit fluid.app sehr gut :)

Ollie am 18. Nov 2008 um 20:10

Gratuliert hab ich ja schon ;). Gibt es das nette m. icon evtl. auch etwas hochauflösender? Beim Appwechsel mit CMD+TAB sieht das Favicon doch etwas pixelig aus ;)

Gruß
Ollie

Julia am 18. Nov 2008 um 20:20

@Ollie: Werden wir gerne hochauflösender bereitstellen. Kommt!

Sebastian am 18. Nov 2008 um 21:39

@Ollie: Ist sogar schon da! Und zwar in vollen 512px.

Kann sein, dass du deine mite.SSB neu anlegen musst, damit das neue Icon erkannt wird.

kristian am 18. Nov 2008 um 22:09

funktioniert echt super- benutze es mit dem Iphone schon eine ganze Weile.
Nur beim Eingeben der “Bemerkung” hängt es etwas am Anfang, da er sehr viele Vorschläge präsentiert. Gibt es da Abhilfe?

Gruß,
Kristian.

Bastian Zagar am 18. Nov 2008 um 22:18

Danke, wünsche werde erfüllt, noch ehe sie ausgesprochen sind! Das Geld in diesen Dienst ist sehr gut angelegt!

Ralph am 18. Nov 2008 um 23:27

Bestimmt eine schöne Anwendung, auf jeden Fall eine klasse Idee. Denkt Ihr daran, so etwas demnächst auch denen zur Verfügung zu stellen, die nicht auf Apple Schnick-Schnack stehen, also z.B. für Windows Mobile User?

Die Frage ist ernst gemeint, der Rest nur ein wenig. ;-)

Tom am 19. Nov 2008 um 1:11

super – find ich ne tolle idee…

Julia am 19. Nov 2008 um 1:41

@kristian: Kann es sein, dass du dich noch auf die alte Darstellung, die reguläre Webansicht beziehst? Sieht deine Zeiteingabe so aus wie im Screenshot oben? Die optimierte Version ist erst seit Dienstag verfügbar, und kommt ohne mite.eigenes AutoComplete daher.

@Ralph: Eine Elitenlösung wird mite sicherlich nicht ;) Dennoch: ersteinmal iPhone only, pardon. Unsere Hände sind begrenzt – bisher hörten wir lediglich laute Stimmen in puncto iPhone.

johannes am 19. Nov 2008 um 9:40

Klasse! :-)

Jens Otto Lange am 19. Nov 2008 um 10:08

Echt super!

Oliver Ruhm am 19. Nov 2008 um 11:34

Super, endlich, klasse! Wie oft habe ich an meinem iPhone schon mit der klassischen Ansicht Content reingefummelt. Danke Sebastian und Julia!

Marc am 19. Nov 2008 um 14:54

@Julia: Iphone only… Da Ihr das Iphone automatisch erkennt, gehe ich davon aus, dass die Styles angepasst werden für das Iphone. Diese “Iphone-Darstellung” (es gibt auch andere mobile Devices) nutze ich zum Beispiel bei Netvibes mit meinem Opera. Klappt gut, deshalb denke ich, dass Eure Iphone-Darstellung auch auf anderen Browsern klappen kann. Mal schauen wie sich ein Iphone identifiziert, vielleicht kann man das simulieren. Identifiziert Ihr Safari oder Iphone?

Gruß Marc

Sebastian am 19. Nov 2008 um 15:09

@Marc: Wir identifizieren das iPhone bzw. den iPod touch anhand deren User-Agents. Werden wir überprüfen, ob wir den mobilen Opera hier auch einfach unterstützen können. Werde ich mir anschauen…

Marc am 19. Nov 2008 um 15:18

@Sebastian: Super, danke! Ich kann den User Agent vom Opera jedenfalls nicht ändern um die Identifikation zu umgehen. Ich denke Ihr macht das anhand von

Mozilla/5.0 (iPhone; U; CPU like Mac OS X; en) AppleWebKit/420+
(KHTML, like Gecko)
Version/3.0 Mobile/1A543 Safari/419.3

Mozilla/5.0 (iPod; U; CPU like Mac OS X; en) AppleWebKit/420.1
(KHTML, like Gecko)
Version/3.0 Mobile/3A101a Safari/419.3

Mal schauen ob andere mobile Browser mich den User Agent ändern lassen.

David am 20. Nov 2008 um 3:17

Servus

Habs noch nicht wirklich getestet aber bin schonmal begeistert davon, dass ihr sowas anbietet. Leider hab ich “nur” einen iPod Touch… und aus der Ubahn kann ich dann nicht posten. Wirds irgendwann auch eine Offline-Version geben… die online updatet sobald man mit dem Inet verbunden ist?

Thomas am 20. Nov 2008 um 10:18

Was für eine wertvolle Sache! Habe Julia schon im August darauf angesproche. Und jetzt ist es da. Und ohne die komplizierte App-Lösung. Einfach herrlich genial!

Julia am 20. Nov 2008 um 12:17

@David: Eine native App mit Offline-Modus steht aus unserer Feder zur Zeit leider nicht zur Debatte. Wir hörten jedoch, dass Nutzer diesen Punkt über die API anpacken möchten.

Christoph Meißner am 20. Nov 2008 um 12:21

Großartige Idee, die Webapp, aber ich kann mich leider nicht einloggen… :-( Cookies sind an und JS auch. Aber ich lande immer wieder auf der Loginseite ohne Fehlermeldung. Passwort stimmt auch. Woran kann das liegen? Kann man gleichzeitig in zwei Browsern angemeldet sein?

Julia am 20. Nov 2008 um 12:30

@Christoph: Wärst du so nett, dich eben bei uns per Mail oder IM zu melden? Dieses Problem trat unseres Wissens nach bisher noch nicht auf.

Fabian am 21. Nov 2008 um 12:32

Klasse, ein iPhone wollte ich mir zu Weihnachten gönnen – und ich berufliche als Freelancer oft unterwegs bin, ist mobile Zeiterfassung für mich die perfekte Lösung.
Werde auch auf meinem kleinen Portal zum Thema Zeiterfassung dazu einen Artikel schreiben.

Julia am 21. Nov 2008 um 12:48

Lieber Fabian, deine zwei SEO-Links habe ich soeben entfernt. Bitte dieses Blog nicht als Werbeplattform missbrauchen. Danke.

Stefan Nitzsche am 21. Nov 2008 um 14:27

Wunderbar, vielen Dank!

dms am 21. Nov 2008 um 17:33

Danke auch für den Tip mit Fluid. Konvertiert als MenuExtra ist das eine super Sache!

SonicHedgehog am 23. Nov 2008 um 16:58

Möchte mich auch noch bedanken, dass es jetzt eine iPhone-Version gibt :)

Martin am 24. Nov 2008 um 20:58

Super Sache. Weiter so. Ist bereits eine iApp geplant? Falls Ihr noch Programmierer benötigt, stehen wir Euch zur Verfügung.

Julia am 24. Nov 2008 um 21:03

@Martin: Unseren Dank für das Angebot! Wir selbst forcieren allerdings aktuell keine native App.

frauseltsam am 28. Nov 2008 um 11:22

kuhl. bin begeistert. fetzt wie sau.

adrian [xpure] am 1. Dez 2008 um 14:23

Wie gesagt, ich bin begeister. Nach wie vor.
Nur eine Frage bleibt noch offen: Gibt es eine Möglichkeit, mit dem iPhone erfasste Zeiteinträge auf dem iPhone selber anzupassen?
Sobald ich von den Reports ausgehend (Hauptwebseite, klassische Ansicht) einen Zeiteintrag anpassen möchte, gelange ich in die iPhone-Ansicht und kann dort nichts editieren. Es ist mir schon des öfteren passiert, dass ich die Uhr gestartet, aber dann zu stoppen vergessen hatte. Diesen Fehler konnte ich dann erst viel später im Büro korrigieren. Und die Gefahr ist gross, dass sowas vergessen geht…

Julia am 1. Dez 2008 um 14:29

@adrian: Nicht nur die Stoppuhr sollte sich auf dem iPhone starten/stoppen lassen, auch Zeiteinträge kannst du natürlich editieren.

Die Uhr startest/stoppst du mit einem Fingertipp auf den gesamten Eintrag oder auch das Dauerfeld. Läuft keine Stoppuhr, erscheint statt des Stoppuhr-Icons an selber Stelle ein Pfeil nach rechts – diesen tippen, und schon gelangst du in den Bearbeiten-Modus.

Falls dies bei dir nicht klappen sollte, maile uns bitte Details zu deinem iPhone sowie der laufenden Softwareversion. Danke!

Guy am 3. Dez 2008 um 14:42

Und wann kommt was fürs Blackberry?

Für eine professionelle Organisation, gibt es leider keine Iphones, sondern Blackberries.

Julia am 3. Dez 2008 um 15:54

@Guy: Eine Blackberry-Unterstützung ist aktuell leider noch nicht in Planung. Die bisherigen Nutzerstimmen votierten eindeutig für eine iPhone-Version. Wir werden weiterhin genau zuhören – deine Stimme ist natürlich schon notiert.

@Julia am 10. Dez 2008 um 15:42

Danke für die schnelle Antwort, Julia!

Fürs private Leben benutze ich auch ein Iphone,
aber Unternehmen stehen leider noch nicht darauf…

Ein Blackberry hat ziemlich normalen Browser – Integrieren dürfte also wesentlich unkompliziert erfolgen…

Stephan am 6. Jan 2009 um 1:46

Hi Julia, verstehe ja Eure I-phorie, aber eine Lösung für Windows Mobile PDAs wäre schon auch sehr praktisch. Grüsslis Stephan

Julia am 6. Jan 2009 um 11:11

Salut Stephan,

die I-phorie hat Hintergrund: lautes Feedback von Nutzerseite, Marktzahlen, gerade in unserer Zielgruppe, nicht zuletzt entwicklungstechnische Vorteile. Nichtsdestotrotz heißt natürlich eine iPhone-Version von mite nicht, dass keine andere mobile Version entwickelt werden wird. An erster Stelle stand diese, nicht mehr.

Tillman am 31. Jan 2009 um 2:10

Hurra,

jetzt bekommt mein iPhone endlich einen tieferen Sinn. Eine echte Applikation wäre natürlich noch besser…

LGT

Simon am 10. Apr 2009 um 13:00

Ja, wunderbare sache aber ich muss mich den 2 oben anschließen – eine windows mobile version wäre echt supi :)

Jürgen am 15. Jun 2009 um 14:35

Hi! Will gerade PC-Land verlassen und die Suche nach “Ersatz-”Applikationen hat mich auf eure Seite geführt. Sehr hübsch: Noch ein guter Grund sich auch noch ein Iphone zuzulegen:-)
Inhaltlich eine Frage: Da die Stundensätze den sog. Leistungen zuwiesen sind kann ich damit eigentlich ja nur die Kosten erfassen. Zumindest bei mir/uns ist es nämlich so, daß je nach Kunde für eben bestimmte Stundensätze für bestimmte Qualifikationen vergütet werden. Einen (oder mehrere) Projektstundensätze kann ich aber nicht eingeben, oder?

Grüsse, Jürgen

Julia am 15. Jun 2009 um 14:39

@Jürgen: Unser Merci vorneweg für dein Interesse an mite! Stundensätze können aktuell nur den Leistungen zugewiesen werden, korrekt. Sollten auf Projekt- oder Kundenebene abweichende Sätze existieren, müsstest du aktuell als Workaround spezielle Leistungen für diese Kunden/Projekte anlegen. Ein kleines Beispiel findet sich im zum Launch des Stundensatz-Features veröffentlichten Blogpost.

Ed am 5. Okt 2009 um 13:24

Klingt ja äußerst genial, jetzt fehlt mir nur noch das iPhone, dann kann ich auch loslegen.

Flo am 13. Jan 2010 um 13:24

Ich gehöre seit heute auch zu den mite’ianern. Bin mal gespannt wie ich mit der Software zurecht komme.

Nun möchte ich jedoch gleich mal eine Lanze brechen und fragen ob es schon einen Entwicklungsansatz bezüglich einer Blackberry App. gibt?

Das wäre doch bestimmt auch äußerst Interessent, gerade was die Business-Nutzung von Mobiltelefonen angeht, oder?

Julia am 13. Jan 2010 um 13:26

@Flo: Danke dir für die Anregung! Die erweiterte Unterstützung mobiler Geräte nebst dem iPhone möchten wir in 2010 anpacken, absolut. Auch wir sehen hier noch einiges zu tun! Überbrückungsweise wäre vielleicht einen Versuch wert, mite auf deinem Blackberry über den Opera Browser anzusteuern? Zumindest passabel sollte mite dort laufen.

Selbst kommentieren?