Login English

7. Oktober 2008

4 Kommentare

Feinschliff: »Zeiten in den letzten beiden Monaten«

Allein auf Nutzervorschlägen gründet das heutige kleine Update: Das im unteren Bereich der Übersichts-Reports zu findende Verlaufsdiagramm »Zeiten in den letzten beiden Monaten« knüpften wir uns noch einmal vor.

1. Stunden-Punkte der einzelnen Tage sind nun Links: bei Klick auf diesen landet ihr direkt auf dem entsprechenden Tag unter »Zeiten«; Könnt die dortigen Einträge direkt bearbeiten oder auf einen Klick herausfinden, woher die zahlreichen Stunden kommen (Stoppuhr vergessen?).

2. Auch mite macht nun Wochenende: Samstage und Sonntage werden grau hinterlegt dargestellt.

3. Die Label der X-Achse takten nicht mehr im 6-, sondern korrekt im 7-Tage-Rhythmus.

Detailverbesserungen – doch gerade diese sind es, die mite ausmachen. Merci für eure Vorschläge!


Kommentare

Gerrit am 7. Okt 2008 um 17:46

… schon etwas besser mit den Wochenenden! Dennoch finde ich die gefühlte Darstellung mit den Linien verwirrend – Jetzt wirkt es bei mir so, als ob ich am Montag und am Freitag nur den halben Tag gearbeitet hätte, weil die Kurve hier jeweils einen Winkel hat, der dies mutmaßen lässt. Die Balken waren einfach besser, weil man sich darauf verlassen konnte: “Viel dunkel, viel gearbeitet”

Michael am 7. Okt 2008 um 18:43

Da muss ich Gerrit zustimmen.
Die Sache mit den verlinkten Zeiten ist allerdings super.

Sebastian am 7. Okt 2008 um 21:35

Ich muss euch beiden (und Mo) recht geben. Absolut.

ABER: Wir stehen im Moment vor dem Problem, dass die Bibliothek, die wir zum erstellen der Charts verwenden, bei Balken-Diagrammen vieles nicht unterstützt, was bei Linien-Diagrammen möglich ist – so beispielsweise das Hinterlegen der Wochenenden.

Diese einzige Stelle an der wir bei mite “geschlossene” Software einsetzen fällt uns dabei jetzt etwas auf den Kopf. Wir werden den Punkt nochmal abwägen.

Gerrit am 8. Okt 2008 um 14:05

Im Backend von Loudblog habe ich bei der Statistikfunktion mit ganz einfachen CSS-basierten Balkendiagrammen gearbeitet. Ich sende Dir mal ein Webarchiv zu, vielleicht ist das eine Möglichkeit? Wäre auch extrem performant und flott, btw.

Selbst kommentieren?