Login English

29. August 2008

6 Kommentare

Die mite.api öffnet die Tore!

EntwicklerInnen, willkommen: Mit dem heutigen Tag steht die mite.api, unsere Programmierschnittstelle, allen Interessierten im Rahmen einer Open Beta zur Verfügung. Welche Funktionen über den RESTful Webservice en Detail angesprochen werden können, erfahrt ihr in der zugehörigen Dokumentation.

Jeder Benutzer von mite kann auch die API für sein Konto freischalten. Aktiviert wird der Zugang direkt in der Oberfläche, per Klick auf den eigenen Benutzernamen rechts oben. Dort einfach die entsprechende Checkbox aktivieren:

Aktivierung der mite.api

Lasst uns wissen, was ihr bastelt! Mit Feedback stehen wir gerne zur Seite, zudem können wir so eventuell Kontakt zu anderen Entwicklern herstellen, die an ähnlichen Ecken tüfteln. Zur Zeit existiert lediglich eine (stille) Googlegroup; Bei ausreichendem Interesse werden wir für die Zukunft über ein Forum oder ähnliches nachdenken. Nicht zuletzt hilft eure Erweiterung sicherlich auch anderen Nutzer weiter – ein gutes Gefühl.


Kommentare

Christoph am 29. Aug 2008 um 20:22

Schön :) Wenn meine Diplomarbeit fertig ist, werd ich den Client für .NET fertig machen.

ben_ am 29. Aug 2008 um 22:04

Hi Ihr Lieben, ganz großen Glückwunsch zu dem Schritt!

ben_ am 30. Aug 2008 um 11:40

Meinen letzten Kommentar hat scheinbar der Spamfilter gefressen. Darum hab ich selber einen Blogeintrag geschrieben.
Manueller Trackback:
http://anmutunddemut.de/node/6664

Julia am 30. Aug 2008 um 14:26

Ein wenig verlegen werden wir aber schon bei solchen Worten, ben_… Unseren herzlichsten Dank!

Andreas am 1. Sep 2008 um 9:45

Coole Sache!
Aber gleich mal eine Frage: Ihr schreibt JSON werdet ihr nicht unterstützen, wegen Sicherheitsbedenken? Was sind das für Sicherheitsbedenken?

Sebastian am 1. Sep 2008 um 17:38

@andreas: Ich habe die Unterstüzung von JSON aufgrunde einiger Artikel zu bestehenden Sicherheitsbedenken (u.a. CSRF und Array-Hack) ersteinmal auf Eis gelegt:

http://directwebremoting.org/blog/joe/2007/03/05/json_is_not_as_safe_as_people_think_it_is.html
http://robubu.com/?p=24

Ich halte die genannten Sicherheitslücken für durchaus bedenklich, wenn auch – wie in beiden Artikeln beschrieben – für schließbar. Wenn JSON für einige mite.nutzer Sinn machen sollte, bin ich auch gerne bereit, mich weiter mit der Problematik zu beschäftigen, und dann ggf. den Mehraufwand einer sicheren JSON-Schnittstelle in Kauf zu nehmen.

Hättest du derzeit eine konkrete Verwendung für das JSON-Format?

Selbst kommentieren?