Login English

29. Juli 2008

9 Kommentare

Opera-Unterstützung ab Version 9.5

Ob Opera sich darüber im Klaren ist, wie überzeugt die Nutzerschaft dieses kleinenfeinen Browsers wirklich ist? Wahrscheinlich. Opera Logo Seit der Veröffentlichung der neuen Version von mite sind auch wir im Bilde, und reagieren auf eure lautstarken Meldungen: ab sofort wird zusätzlich Opera ab Version 9.5 unterstützt werden.

An den am 15. Juli auftretenden Bugs gab es nichts zu rütteln – inzwischen sollte die Benutzung glatt laufen. Falls euch doch noch Unstimmigkeiten über den Weg laufen sollten, meldet euch bitte mit möglichst detaillierten Angaben per E-Mail. Dass das für euch ein Kinderspiel ist, wissen wir. Tester-Profis, merci!

Leider sind wir während der Optimierung auch auf einen schwerwiegenden Fehler in allen Opera-Versionen vor 9.5 gestoßen: Der responseText im xhr-Object wird bei allen Requests mit Status ungleich 200 verworfen. Dieser Umstand ließ uns nur die Wahl zwischen einem radikalen Umbau der Anwendung oder dem Fallenlassen aller Operaversionen vor 9.5. Wir haben uns nun für zweiteres Entschieden, da ein Umbau unangemessen viel Zeit & Kraft gekostet hätte – diese stecken wir lieber in für alle nützliche Punkte. Wir zählen auf euer Verständnis.


Kommentare

Stefan am 29. Jul 2008 um 21:01

Juchuu, danke für die Opera-Unterstützung.

Ich finde es durchaus akzeptabel, dass nur ab Version 9.5 unterstützt wird, da ich annehme, dass die meisten Opera-User, sowieso immer die neueste Version einsetzen.

Aber sehr viele Probleme sollte der Opera auch sonst nicht machen, da er ja versucht sich streng an die Standards zu halten, oder hattet ihr noch mehre Probleme mit ihm?

lg Stefan

Sebastian am 29. Jul 2008 um 23:34

Bitteschön. Ich hoffe das sehen viele so entspannt. Unsere Statistiken sprechen, was den Aktualisierungsdrang der Opera-Benutzer angeht, leider eine andere Sprache.

Leider war das Unterstützen des Opera kein Kinderspiel: nach meiner Auffassung ist der CSS-Support inzwischen recht gut, Probleme gab es vor allem im Zusammenspiel mit JavaScript-Frameworks und dort insbesondere mit Animationen/Effekten. Hier verhält sich der Opera gerne sehr eigenwillig. Während nach ausführlichem Testen auf Mozilla/FF der Safari recht wenige Probleme macht, ist beim Opera zumindest bei komplexeren JavaScript-Abläufen und CSS-Tricksereien doch einiges an Nachfriemmeln nötig. Bei Safari/FF habe ich mir noch nie ConditionalComments gewünscht. Beim Opera schon mehrmals.

Das ist zwar nicht vergleichbar mit dem bösen, bösen IE, liegt aber aus (meiner) Entwicklersicht zumindest in der Mitte zwischen Redmond und (quasi) Happy-Standardland.

ntropie am 30. Jul 2008 um 17:41

Opera-Nutzer sind laut Statistik leider ziemlich Update-resistent, fast schon vergleichbar mit IE-Nutzern, siehe z.b. http://is.gd/11bx — was aber nix daran ändert, dass die Entscheidung gegen Versionen vor 9.5 richtig ist.

Opera mag sich vielleicht strenger an Standards halten, aber zumindest auf Sites, die viel Ajax einsetzen, hatte ich mit Opera mehr Probleme als mit IE7 oder Firefox.

Michael am 30. Jul 2008 um 23:46

Danke :)
Ich hatte zwar auch davor keine großen Probleme bei der Nutzung, aber jetzt läuft alles wunderbar glatt.

Christoph am 7. Aug 2008 um 1:42

Was mir noch aufgefallen ist mit dem 9.5 und was ich recht nervig finde ist folgendes: Immer wenn man im Feld Bemerkung etwas eintippt klappt ja die Auto-Vervollständigung auf. Wenn man nun im Opera einfach weiter tippt, weil man nichts aus der Liste wählen will, dann springt nach dem Verschwinden der Auto-Vervollständigung der Cursor immer an den Anfang des Textfeldes. Dasselbe passiert auch wenn man etwas auswählt (obwohl ich hier nicht weiss, ob das sogar gewollt ist). Ist jedenfalls ziemlich nervig. Wenns nicht schwer zu fixen wäre… Ansonsten ein ganz feines Tool, euer mite! Vielen Dank.

Julia am 7. Aug 2008 um 11:17

@Christoph: Merci fürs Bescheidgeben, werden wir uns ansehen.

Norman am 16. Aug 2008 um 10:06

Habt ihr auch schon auf opera mini getestet?

Julia am 16. Aug 2008 um 18:20

@Norman: Nein, noch nicht, und leider auch zur Zeit nicht parat. Klappt’s denn einigermaßen? Wir freuen uns über Details per E-Mail!

chris am 16. Aug 2009 um 21:59

Als Webentwickler kann ich nur sagen, dass wir Opera generell nur noch unterstützen, wenn dies vom Kunden explizit erwünscht wird.
Große Inkonsistenzen zw. den einzelnen Versionen, schwerwiegende Bugs und das Ignorieren bzw. anders Interpretieren best. CSS- und JS-Eigenschaften, rechtfertigen den notwendigen Mehraufwand für Opera so gut wie nie.
An Opera: Bitte einfach die Renderingengine z.B. gegen WebKit austauschen und den Rest gleich lassen: Die meisten User merken höchstens, dass nun mehr Webseiten als vorher korrekt angezeigt werden und niemand muss mehr unverhältnismäßigen Mehraufwand für einen Browser mit 1 oder 2% Marktanteil bei der Webentwicklung aufbringen.

Selbst kommentieren?