Login English

15. Juli 2008

65 Kommentare

Vorhang auf: das neue mite!

Zeiterfassung mit der neuen Version von mite

Es ist vollbracht, mit Siebenmeilenstiefeln: mite erstrahlt seit den frühen Morgenstunden in frischem Glanz! 756.73 Stunden nach Starten der ersten Stoppuhr auf Projekt »mite2« sind wir gewiss, die Tore öffnen zu können.

Die Anwendung selbst, die flankierende Infoseiten und das Blog, all dies ist neu, neu, neu – und erwartet mehr als gespannt eure Reaktionen. Seht euch um, trackt & klickt auf Herz & Nieren. Wir wünschen gutes Arbeiten mit der neuen Version!

Umzug: dein Account nun unter persönlicher Subdomain

Login unter persönlicher Subdomain

Die Login-Adresse deines Accounts ist umgezogen. Steuertest du vormals die http://appmite.de/login/deinteam an, findest du deinen Account nun unter http://deinteam.mite.yo.lk.

Mit dieser Änderung werden wir alle endlich das leidige Login-Kürzel los – drei Daten zur Anmeldung muss sich jetzt niemand mehr merken. Zudem wird das Wechseln zwischen unterschiedlichen Accounts einfacher. Hurrey!

Frische Features

Die rundgeschliffene Oberfläche mit frischem Farbkonzept, einem elastischen Layout und grundsätzlich mehr Raum für Inhalte & Zusatzfunktionen in der Seitenspalte ist fraglos das neue Feature. Doch im Zuge des Neubaus schnappten wir uns auch die Zeit, erste nützliche Erweiterungen einzubauen.

Kalendernavigation

Kalender in ausgeklapptem Modus

Der neue Kalender unter »Zeiten« beschleunigt die Navigation zu weiter zurückliegenden Daten erheblich: Ein Klick auf das Kalenderblatt-Symbol ganz rechts fördert die Monatsansicht zu Tage. Zwischen ganzen Monaten kann über die Doppelpfeile links und rechts des angezeigten Monats gesprungen werden.

Archivierung von Kunden, Projekten, Leistungen & Benutzern

Archivierung
Ähnlich dem Abschließen von Projekten ist es ab sofort ebenfalls möglich, Kunden, Leistungen & Benutzer aus der aktiven Benutzeroberfläche zu verbannen, ohne sie vollständig löschen zu müssen. Die Archivierungsfunktion kann per Klick auf die Checkbox links neben den Namen der entsprechenden Projekte aufgerufen werden. Ein Aufräumen und Ordnung-Halten sollte nun auch bei großen Datenmengen einfacher werden.

1-Klick-Löschen & Wiederherstellen von versehentlich Gelöschtem

Systemhinweis: Wiederherstellen

Ab sofort lassen sich Objekte mit einem einzigen Klick komfortabel löschen. Den vormaligen Browserdialog (»Willst du den Eintrag wirklich löschen?«) ersetzten wir durch ein zurückhaltenderes, bequemeres Sicherheitsnetz: Ein am oberen Rand des aktiven Bildschirmausschnitts angezeigter Systemhinweis ermöglicht ein Widerrufen der letzten Aktion. Hat man doch einmal etwas gelöscht, das man eigentlich nicht löschen wollte, steht der Eintrag auf einen Klick wieder zur Verfügung. Ohne zigfach redundant bestätigen zu müssen.

Neue Chart-Technologie im Report-Bereich

Auswertungen in grafischer Form
Das vormalige Balkendiagramm im unteren Teil der Report-Übersicht zeigt jetzt im Default-Zustand zwei Monate an. Bei Mouse-Over wird Datum und Zeitensumme des entsprechenden Tages eingeblendet. Zudem lassen sich die Verlaufsgrafiken auf einen frei wählbaren Zeitraum zoomen – Entwicklungen der persönlichen sowie der Team-Produktivität über die Zeit können so komfortabel verfolgt werden.

Kündigen des Accounts

Unter dem Menüpunkt Account kann der Besitzer des Accounts nun diesen auch endlich selbstständig kündigen.

Neue Benutzerrolle »Besitzer des Accounts«

Nur der Besitzer des Accounts kann neue Benutzer anlegen sowie bestehende archivieren oder löschen. Auch alle Aktionen rund um Zahlungen, wie die Eingabe oder Aktualisierung von Zahlungsdaten oder das Herunterladen von Rechnungen sind nur ihm gestattet. Besitzerrechte lassen sich unter dem Menüpunkt Account übertragen. Bitte bedenke, dass nur ein Benutzer Besitzer sein kann – sobald du einen anderen Benutzer zum Besitzer des Accounts erwählt hast, bist du als Standardnutzer unterwegs.

Kostenpflichtigkeit

Mit Veröffentlichung der neuen Version wird mite für neue Nutzer kostenpflichtig. 30 Tage stehen Interessierten (Willkommen!) Accounts zum ausführlichen Test unverbindlich & uneingeschränkt zur Verfügung. Um mite auszuprobieren, müssen keine Zahlungsdaten eingegeben werden. Diese sind nur notwendig, um die Zeiterfassung auch über die Probephase hinaus nutzen zu können. Dann kostet mite monatliche 5 Euro pro Nutzer.

Alten Aktiv-Nutzern, also Nutzern, deren Accounts am 5.6.2008 mehr als 10 Zeiteinträge und mehr als 10 Logins zählten, steht auch das neue mite zu besonderen Konditionen zur Verfügung: Sie können selbst bestimmen, wieviel ihnen mite wert ist. Der faire Preis lässt sich unter dem Menüpunkt AccountZahlungen einstellen. Zur Zeit steht ausschließlich das Lastschriftverfahren für Nutzer mit deutschem Konto zur Verfügung, an der alternativen Zahlungsweise via VISA oder MasterCard arbeiten wir jedoch mit Hochdruck.

Wir wünschen produktives Arbeiten mit dem neuen mite!


Kommentare

Ollie am 15. Jul 2008 um 7:27

Gratulation! Schaut sehr gut aus. Hab mal spontan die Lastschrift eingetütet. =)

REINHAUN!

dee am 15. Jul 2008 um 7:37

Sieht super aus! Herzlichen Glückwunsch :)

Diana am 15. Jul 2008 um 7:44

Toll! Ich bin echt begeistert. War ich ja vorher schon, aber jetzt nutze ich es NOCH lieber. :)

Tolle Arbeit. Mein Respekt.

rico am 15. Jul 2008 um 8:10

glückwunsch – na dann, jutes zeiteingeben! :)
- unter opera funktioniert “neuer zeiteintrag” nicht
- und wenn ich einen Datensatz in einem Datum eingeben möchte, in welchem noch kein Datensatz vorhanden ist, erscheint “localization_missing__” (das gleiche wenn ich diesen Datensatz wieder löschen will)

naja, ist halt troubleshooting

Flens am 15. Jul 2008 um 8:23

Suuuuper!

Nur leider läuft unter Firefox (3er) der Kalender nicht, lässt sich einfach nicht ausklappen bei mir und auch der Bereich “Zeiten in den letzten beiden Monaten” wird mir nicht angezeigt. Ähnlich wie bei “rico” erscheint bei mir ebenfalls nach Anlegen eines neuen Datensatzes die Meldung:

“_localization_missing_”.

Starte ich dennoch die Stoppuhr, erscheint die Seite:

“Mit dieser XML-Datei sind anscheinend keine Style-Informationen verknüpft. Nachfolgend wird die Baum-Ansicht des Dokuments angezeigt”.

Beste Grüße, Flens

Patrick am 15. Jul 2008 um 8:25

Sieht sehr schön und aufgeräumt aus. Gratuliere.

Sebastian am 15. Jul 2008 um 8:26

@alle: Dankeschön!

@rico: Danke fürs melden. Könntest du genau beschreiben wo das “localization_missing__” auftaucht? Ich kann den Fehler gerade nicht finden.

Und um Opera kümmere ich mich auch noch. Versprochen.

(btw. Welche Version setzt du ein? Unter welchem Betriebsystem?)

Sebastian am 15. Jul 2008 um 8:27

@Flens: Mit welchem Betriebsystem bist du unterwegs? Den FF3 haben wir eigentlich auf Herz und Nieren getestet.

SeriousM am 15. Jul 2008 um 8:50

GEIL :), endlich ist es da!

Hannes am 15. Jul 2008 um 8:56

Sieht toll aus! Genau so “simpel” wie vorher auch, mit etwas mehr Chic und sinnvollen neuen Features. Gratulation! Ich werde es jetzt ausgiebig testen :-)

Achja und ich behalte mir vor, noch einmal über mite zu bloggen ;-)

Alex am 15. Jul 2008 um 9:57

Super – einfach spitze, wie ihr auf die Usability achtet, würde man sich bei anderen auch mal wünschen. Top! Bei mir funktionierts mit FF3, Opera, Safari(4Win) problemlos.

Die neuen Features sind spitze, das neue Design super und die Änderung der Sicherheitsabfrage in ein “Rückgängig” ist der Hammer schlechthin. Danke!

Michael am 15. Jul 2008 um 10:28

Herzlichen Glückwunsch!
Die neue Version ist euch – wie erwartet – super gelungen!

Das Einzige was mir als kleiner Fehler aufgefallen ist:
Unter Reports – Zeiten wird unterhalb der aufgelisteten Zeiten in Opera 9.51 jede Menge grauer leerer Platz angezeigt.
Ansonsten konnte ich keine weiteren Fehler entdecken und hab erstmal die Zahlungsmöglichkeiten genutzt ;)

Michel am 15. Jul 2008 um 11:14

Der erste Eindruck war gut, sehr schön gemacht.

Als ich dann die Reports angeguckt und gemerkt hab, dass da sehr viel Flash ist, hab ich mal die Druckvorschau angeschmissen die mir dann natürlich kein Flash angezeigt hat. Hab den Druck in ’ner XPS-Datei gespeichert, da tauchte die Grafik dann auf, allerdings nicht neben sondern unter der Allgemein-Box. Läuft also doch und ist wohl eher ’n Browser-Problem ;-)
Für den Ernstfall kann man da aber bestimmt überlegen, nicht noch eine Alternativ-Grafik einzubinden.

Ansonsten wirkt aber alles so, als würde es funktionieren. Da ich mite aber nicht so oft nutze, werde ich den praktische Handhabung erst ein wenig später “untersuchen” können. Bis dahin muss ich mit dem ersten Eindruck leben, der mir aber wie gesagt schon gefallen hat.

Ich bin auch durchaus bereit für mite zu zahlen (hab ja auch schon mal gespendet), allerdings überlege ich noch, welcher Preis für meine wenige Nutzung gerechtfertigt wäre.

Lipska am 15. Jul 2008 um 11:30

Nur kurz zu dem was hakt:
ich muß mich immer neu einloggen, das Cookie sitzt offenbar nicht? (Ja, cookies dürfen bei mir ran…)
Auf meinem bevorzugten Arbeitsgerät, einem 12" Subnotebook, hakt die Darstellung merklich. Da rutscht ab und an oben in der Leiste ein Wochentag in die zweite Zeile, die Schrift auf den orangenen Buttons sieht “matschig” aus, ebenso übrigens das mite-Logo unten links.

Ich schicke gerne ein paar Screenshots, wenn gewünscht.
(WinXP, FF 2.01)

Ansonsten weiter so,
Lipska

Michel am 15. Jul 2008 um 11:31

Das mit den Cookies nervt mich gerade auch noch.

Julia am 15. Jul 2008 um 11:31

@all: Auch ein Merci für eure Reaktionen von hier!

@Michael: Für den Opera müssen wir noch kleine Ecken feinschleifen, werden wir angehen.

@Michel: Eine alternative Grafik werden wir andenken – die Lösung jetzt ist eine erste, mit Charts wäre der Druck natürlich ungleich schicker.

Julia am 15. Jul 2008 um 11:43

@Lipska & Michel: Die Cookies werden wir checken, auf unseren Testsystemen funktionierte das Angemeldet-Bleiben jedoch einwandfrei. Ein wenig Geduld bitte!

@Lipska: Screenshots per Mail an uns wären grandios. Danke im Voraus!

mathias am 15. Jul 2008 um 11:55

gratulation! das hat ja einwandfrei geklappt!

bin ziemlich begeistert von der geschwindigkeit, da hats ja schon eine ziemlich verbesserung gegeben oder ist alle einbildung?

cookies: funtkionieren bei mir einwandrei…

SonicHedgehog am 15. Jul 2008 um 12:02

Will’s nur kurz anmerken betrefflich den Cookies: Bei mir funktionieren die kleinen Kekschen :-)

Gerrit am 15. Jul 2008 um 12:15

Erstmal Glückwunsch!

Ein Detail wäre noch von meiner Seite zu verbessern: Die grafische Übersicht über die Stundenanzahl der letzten Wochen war mit den Balken besser gelöst. Der Grund: Wochenenden! Die meisten haben hier keine oder nur sehr wenig Stunden gearbeitet. Da die Linien aber ab Freitag dann massiv nach unten gehen, und ab Sonntag dann wieder massiv rauf, sieht das ganze etwas irreführend aus. Natürlich ist das logisch schon richtig. Aber generell sollte man Liniendiagramme nur dann verwenden, wenn es bei den einzelnen, erhobenen Werten keine “Lücken” gibt.

Bei den Balken von früher konnte man sich besser eine Linie denken. Und man hatte allein durch den Grauwert der Balken eine visuelle Einschätzung von der Menge der Arbeit.

Ich hoffe, das war jetzt verständlich ausgedrückt.

Julia am 15. Jul 2008 um 12:26

@Gerrit: Merci für den gut begründeten Vorschlag! Werden wir überdenken.

Lipska am 15. Jul 2008 um 12:30

Screenshot ist unterwegs..

Jonas am 15. Jul 2008 um 12:43

Auch Glückwunsch von mir! Ich vermisse leider noch eine Funktion, die ich in der “alten” Version häufig genutzt habe:

Wenn ich einen neuen Eintrag anlege, kam beim Eintragen der Bemerkung früher so eine Ajax-LiveSearch-Geschichte, aus der man dann vergangene Bemerkungen übernehmen konnte. Ich versuche, meine Bemerkungen so knapp und konsistent wie möglich zu halten, damit ich danach später auch einen Report nach dieser Bemerkung filtern kann. So muss ich jetzt immer wieder zurückschauen, wie ich das “damals” genau geschrieben hatte.

Oder liegt das nur an meinem Browser (FF3, Safari + OSX)?

Julia am 15. Jul 2008 um 12:48

@Lipska: Merci!

@Jonas: Die Autovervollständigung kommt wieder, ein wenig Geduld bitte!

Jonas am 15. Jul 2008 um 12:57

@Julia: Vielen Dank, das hatte mir schon fast gedacht dass ihr das nicht unter den Tisch fallen lasst. Spitze!

Michael am 15. Jul 2008 um 13:04

Das Problem mit den Cookies hab ich in Opera 9.51 ebenfalls.
Ich melde mich allerdings über SSL/https an.
Eventuell hängt es damit zusammen.

Marcel am 15. Jul 2008 um 13:31

Das ist ja wirklich schön geworden! Respekt, Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg :-)

Heide am 15. Jul 2008 um 15:03

Super geworden, auf Safari läuft alles rund, soweit ich das beim ersten Testlauf gesehen habe. Und die Lastschrift ist unterwegs … Das gefällt mir übrigens sehr, diese Bezahlvariante mit dem fairen Preis! Ich werde mal über euch bloggen und mite wieder mal wärmstens weiterempfehlen.
Danke für eure tolle Arbeit, die ich wirklich sehr zu schätzen weiß, weil ich mit mite bei meinen Projekten die Zeiten im Griff behalte.

Frank am 15. Jul 2008 um 19:02

Sieht super aus. Läuft auch schön rund. Das Drucktemplate bei Ausdruck der Reports war vorher übersichtlicher. Auch die chronologische Sortierung des Archivs fand ich persönlich logischer. Aber was zu meckern gibts ja immer ;-)
Alles in Allem, Danke für Eure Arbeit. Mite ist wirklich sehr hilfreich und spart mir eine Menge Zeit bei der Abrechnung.

Matthias Dietrich am 15. Jul 2008 um 23:47

Hi,

von mir auch ein thumbsup!

Leider vermisse ich eine Möglichkeit, schnell von z.B. Montag auf die letzte Woche zurückzuspringen. Bisher gab es soweit ich weiß einfach links und rechts von der Tagesleiste (Mo-So) Buttons um eine Woche nach hintern oder nach vorne zu springen. Jetzt muss ich erst den Kalender öffnen, um auch nur einen Tag (von Mo zu So) zu springen.

Könnte man ein “schnelleres” Springen wieder einführen? Oder man zeigt anstatt der aktuellen Woche den heutigen Tag mittig an. Rechts und links jeweils ein paar Tage voraus bzw. zurück. Da mite kein Terminkalender ist, brauche ich nicht unbedingt die aktuelle Woche als Ganzes vor mir zu sehen. Aber wie sieht es bei den anderen aus?

Viele Grüße,
Matthias

Marcus Scheller am 16. Jul 2008 um 1:02

sehr gut! danke. :D

Flens am 16. Jul 2008 um 7:57

Moin Sebastian!

Ich bin mit XP unterwegs – im IE klappt es bei mir wunderbar, nur der FF3 will nicht…

Hier mal ein Bildschirmfoto (http://www.bilder-hochladen.net/files/6anq-3-jpg.html) – dort ist auch das besagte “localization_missing” (oberes Bild) zu sehen, welches nach dem Anlegen eines neuen Datensatzes erscheint. Wenn ich nach dem Anlegen eines neuen Datensatzes dann auf die Stoppuhr klicke, erscheint die Seite “Mit dieser XML-Datei sind anscheinend keine Style-Informationen verknüpft. Nachfolgend wird die Baum-Ansicht des Dokuments angezeigt”. (unteres Bild)

Beste Grüß,
Flens

Jan am 16. Jul 2008 um 9:02

Die alte Direkt-URL https://appmite.de/zeiten liefert:

> Status: 500 Internal Server Error Content-Type: text/html
> 500 Internal Server Error

Vielleicht da auch ne Weiterleitung hin…

Godda am 16. Jul 2008 um 10:55

Hi,

sieht jetzt schicker und aufgeräumter aus – vielen Dank. Muss mich teilweise erst noch an die Änderungen gewöhnen.

Bisher vermisse ich wie in vorherigen Beiträgen schon genannt auch noch folgendes:

- “Live-Suche” in alten Einträgen während der Eingabe
- Pfeile links und rechts von den Wochentagen zum schnelleren springen

Und was ich auch manchmal hilfreich fände, wären Markierungen im Kalender, an welchen Tagen man etwas eingetragen hat (vielleicht einfach fett machen?)

Schade allerdings, dass man jetzt einen Klick mehr durchführen muss, sobald man an einem Tag einen Eintrag macht, an dem schon einer oder mehrere bestehen :-(

Insgesamt finde ich die Änderungen und Verbesserungen aber gelungen – weiter so!

Schöne Grüße
der Godda

Lipska am 16. Jul 2008 um 11:10

Frage: ich merke gerade, daß mite – lief sonst bei mir fast immer im Hintergrund einfach so mit – auf meinem Rechner momentan zu recht hoher Prozessorlast führt.
Mein Prozessor ist nicht der schnellste, daher bin ich sicher nicht repräsentativ, aber wie sieht das bei anderen Nutzern aus?

mathias am 16. Jul 2008 um 11:26

@lipska: ich hab ein ähnliches problem. mir kommt von zeit zu zeit folgende meldung (camino, mac os x 10.5.4): http://img.skitch.com/20080716-efiqhshdpt4bcmyjs3m9gucqy7.png

Julia am 16. Jul 2008 um 12:36

@all: Fehlermeldungen am besten immer mit Angabe des verwendeten Betriebssystems & Browser an uns per Mail. Danke!

… und nocheinmal zusammenfassend einige Infos:

1. Das Autocomplete, also die automatische Vervollständigung von Einträgen im Bemerkungsfeld unter »Zeiten« wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen.

2. Die Optimierung für Opera wird kommen. Falls ihr alternative Browser wie den Firefox auf eueren System installiert habt, nutzt ihr vielleicht diese, übergangsweise?

3. Der neue Kalender ist bei einem Sprung von einem Montag zu einem vergangenen oder darauffolgenden Montag einen Klick langsamer, das ist wahr. Doch wie oft will man sich wirklich von Montag zu Montag hangeln? Bei einem Sprung zu anderen Wochentagen, also bspw. vom Mittwoch auf den vorhergehenden Donnerstag, ist der neue Kalender nicht nur mit zwei Klicks gleich fix, sondern unserer Meinung nach auch weniger verwirrend. Dass man in der alten Version beim ersten Klick auf einem Mittwoch landete, war nicht ideal. Zeiten wurden auf den falschen Tag eingetragen, was es zu vermeiden gilt.

4. Das verlangsamende Script wird sich Sebastian zeitnah vorknüpfen.

Beste Grüße!

Marc am 16. Jul 2008 um 12:45

Hi,

wie Julia auch schonmal per Mail vorgeschlagen würde ich eine (Zeit-)Filterfunktion für den Projektreport begrüßen. Ich rechne nicht immer nach Projektabschluss ab, sondern auch mal zwischendurch bzw. manche Projekte sind nie abgeschlossen (Wartung etc.). Deshalb wäre es super, wenn man die Projektansicht auf einen Zeitraum beschränken könnte.

Natürlich kann man die Einträge generell nach Projekt und Zeitraum filtern, aber das sieht eben nicht mehr so dolle aus im Anhang einer gestellten Rechnung, da die tolle Grafik sowie die Zusammenfassung im Header fehlt ;-)

Ansonsten: Klasse Arbeit, weiter so!

Clochard am 16. Jul 2008 um 18:36

Sehr schön, euer Programm gefällt mir sehr gut, wisst ihr ob ihr mite auch in anderen Sprachen veröffentlicht?

grüße aus Frankreich,

pierre

Julia am 16. Jul 2008 um 18:54

Salut Pierre,

noch steht nichts fest. Angedacht ist dieser Punkt aber durchaus, auch technisch ist mite auf eine Lokalisierung ausgerichtet.

Wenn, dann wird es aber wahrscheinlich erst einmal Englisch werden. Den Support und grundsätzliche Nutzerkommunikation würden wir gerne selbst in die Hand nehmen, was auf Französisch nicht klappen würde.

rico am 17. Jul 2008 um 0:26

Ich sehe, dass ihr an den “Problemchen” im Opera gearbeitet habt. Feine Sache – Danke!

Sebastian am 17. Jul 2008 um 1:40

@rico: Jepp. Alle Opera-Probleme sind noch nicht ausgemerzt. Es geht aber voran!

Godda am 17. Jul 2008 um 9:52

Moin,

gestern haben wir bei unserem Projektmeeting kurz über die schicken Neuerungen bei mite gesprochen und kamen mal wieder auf das Thema “Gruppeneintrag”.

Wir nutzen mite zu siebt für ein Studienprojekt und müssen für Meetings jeweils einzeln immer die gleiche Zeit eintragen, was so mancher Schluri gerne mal vergisst. Gibt es eine Möglichkeit bzw. ist etwas angedacht, dass quasi der Projektleiter einen “Mastereintrag” vornehmen kann, der für das ganze Team gilt, so dass nicht jeder Einzelne den Posten eintragen muss? Sowas wäre super!

Schöne Grüße
der Godda

Marcus am 17. Jul 2008 um 10:26

gratulation! nach der sommerpause werde ich mite! wieder ausgiebig nutzen :)

Julia am 17. Jul 2008 um 11:39

@Godda: Genau dieser Punkt fehlt auch Sebastin & mir immer wieder. Nur eine schicke Lösung, wie sich dieser Punkt ohne viel »Noise« hinzufügen ließe, ist uns noch nicht in den Sinn gekommen. Ein wenig in diese Richtung grübeln werden wir aber, weiterhin, jap.

Tobias am 17. Jul 2008 um 12:26

Mir ist aufgefallen, dass es auf der Mite Homepage gar keinen Login Link gibt.
Ist das Absicht? Oder habe ich nicht genug gesucht…?

Julia am 17. Jul 2008 um 12:30

@Tobias: Da die Accounts nun unter eigener Subdomain zu finden sind, existiert schlicht kein allgemeiner Login-Link mehr.

@flens: Bitte prüfe nochmals, ob du wirklich sicher JavaScript aktiviert hast!

Flens am 17. Jul 2008 um 13:01

Moin!

Nun habe ich es auch mal auf meinen anderen Arbeitsrechnern und meinem HP-Pavilion probiert. Dort läuft alles. Obwohl ich auf allen Rechnern mit den selben Einstellung unterwegs bin. (FF3/XP) Habe ebenfalls auch einmal geschaut, ob ggf. der Virenscanner oder die Firewall daran vielleicht nicht so unschuldig sind – aber neee, diesmal trifft die Software keine Schuld.

Ich probiere ab und zu mal weiter – ggf. finde ich ja die Ursache. Werde es euch dann auch mitteilen, vielleicht ist das ja für eure weitere Entwicklung nicht unwichtig.

Mit besten Grüßen
Flens

datenkind am 18. Jul 2008 um 15:33

Ich habe mir heute mite das erste Mal angeschaut – Wahnsinn! Echt geniales kleines Tool. Ich werde wohl sehr wahrscheinlich nach den Testtagen weitermachen.

Ich hatte allerdings kleine Startschwierigkeiten unter FF3/Mac OS X (10.5.4). Hier schmiert der FF bei einigen JavaScript-Geschichten ab. So wollte ich bspw. einen Kunden anlegen (war noch keiner drin) und beim Klick auf den Link, wo ja eigentlich die Input-Felder erscheinen, boom. Weg. Ich habe mir das ganze dan im Safari angeschaut, da ging alles glatt.
Jetzt, wo einige Einträge vorhanden sind, stürzt auch der FF nicht mehr ab. Ich kann allerdings nicht sagen, ob es nicht doch das eine oder andere Problem geben wird, dafür teste ich noch nicht lange genug.

Aber das wird schon. ;)

Julia am 18. Jul 2008 um 16:16

@datenkind: Der crashende Firefox 3.0 hängt wohl mit der Kombination aus (aktiviertem) Firebug & jQuery zusammen – zumindest nach unserem bisherigen Wissensstand. Im FF 3.0.1 soll der Fehler aber laut folgendem Eintrag bei Bugzilla behoben sein.

Vielleicht ziehst du dir einmal das Update? Zwei Nutzer meldeten, dass seitdem alles stabil läuft.

Felix am 18. Jul 2008 um 16:28

Vorschlag: Lasst eure Nutzer den Abbuchungsrhythmus selbst wählen. Mir persönlich wäre eine jährliche Abbung z. B. lieber.

Julia am 18. Jul 2008 um 16:40

@Felix: Dieser Punkt ist leider nicht ganz trivial. Da sich die Nutzungsgebühr bei regulären Teamaccounts nach der Anzahl der Benutzer richtet – und sich diese ja immer wieder ändern kann – ist der jährliche Betrag kein fixer, der im Voraus feststeht. (Im Nachhinein ist uns ein ganzes Jahr zu unsicher.) Ergo müssten wir über eine Art Guthabenkonto gehen. Oder entgehen uns praktikablere Lösungen?

datenkind am 18. Jul 2008 um 17:29

Hallo Julia,

hmm, Ich nutze eigentlich die neueste Beta 6 von Firebug. Aber hast wohl recht. Eben habe ich es getestet und bin mit aktiviertem Firebug direkt nach dem Login rausgeflogen. Nach dem Deaktivieren rennt das.

Aber eins muss ich mal sagen: Eure Ajax-Implementierung ist mal sehr geschmeidig und da macht’s allein Spaß, ein aktives Projekt ins Archiv zu schicken und umgekehrt. ;)

Lipska am 19. Jul 2008 um 21:14

Ich glaube, ich habe das Cookie-Problem bzw. besser gesagt das Problem des sich permanent wieder Einloggen-Müssens gelöst.

Die Lösung ist denkbar trivial: in meinen Bookmarks stand die Login-Adresse nach dem Muster http://user.mite.yo.lk/login
Steuert man diese Adresse an, muß man sich immer wieder neu einloggen – irgendwie logisch, man ist ja auf “login”.
Auf http://user.mite.yo.lk funktioniert das automatische Einloggen dagegen einwandfrei.

Vermutlich wurde man beim ersten Ansteuern des neuen mite auf diese Login-Unterseite umgelenkt, die die meisten Leute dann schön abgespeichert haben…

Einen Link zum Einloggen auf der Startseite fände ich übrigens trotz der individuellen Subdomain sinnvoll. Letztens saß ich auswärts am PC und wollte Zeiten eingeben, mein Spatzenhirn gab die Adresse aber nicht her.

Michael am 19. Jul 2008 um 22:15

Lipska scheint Recht zu haben.
Wenn ich bei der URL (ich verwende den SSL-Login) das /login weglasse funktioniert die Sache mit den Cookies super.

SonicHedgehog am 19. Jul 2008 um 23:55

Habe soeben bei PayPal die Zahlungsmethoden durchgeguckt und gesehen, dass es die “Abonnomentszahlung” gibt. Wäre die nicht für euer Angebot geeignet?

Wäre wirklich toll, wenn Ihr PayPal einbinden könntet :-)

Ingrid am 22. Jul 2008 um 14:30

Die Zeiten im Chart (Zeiten der letzen zwei Monate) sind super!
Da habe ich erst gesehen, dass ich in meiner Zeiterfassung zwei dicke Patzer hatte (750Stunden am 21. Juni?).

Danke!
Ingrid

Jörg am 23. Jul 2008 um 17:16

Woher stammt eigentlich die schr*** TLD ».yo.lk«? Was steckt dahinter? Vergleichbar mit .de.vu?

Julia am 23. Jul 2008 um 18:21

Yolk ist der Name unserer kleinen GbR.

Hinter der Domain yo.lk (Länderkürzel von Sri Lanka) steht die Idee, die eigenen Produkte/Webanwendungen nicht mehr nach freien de/com-Domain-Namen benennen bzw. nicht mit kryptischen Anhängseln arbeiten zu müssen (appmite, bemite, mitehq usw.).

Die Domainstruktur folgt dem Prinzip {accountname}.{produktname}.yo.lk, flankierende Infoseiten finden sich unter {produktname}.yo.lk.

Ist dem Benutzer diese Struktur einmal bewusst geworden, ist das Navigieren zwischen verschiedenen Accounts bzw. verschiedenen Webanwendungen aus dem Hause Yolk wesentlich einfacher, als sich zu merken, dass für Produkt 1 noch die de-Domain mit dem Prefix “app” frei war, für Produktname 2 aber nur noch mit “hq” dahinter.

Paul H. am 8. Aug 2008 um 20:49

Hallo ihr beiden,

ich hätte gerne mite.yo.lk mit eurem Angebot “fairer Preis” genutzt, weil ich mite nicht beruflich, gewerblich oder sonstwie professionell nutze, aber anscheinend habe ich mich zu spät registriert (oder läßt sich da noch was drehen?).

Ich kann auch mit den Begriffen/Funktionen “Kunden”, “Projekte” usw. nicht wirklich etwas anfangen, habe hier einfach improvisiert und erfasse die Dauer meiner WWW-Surferei, Lesen und schreiben von E-Mails, Lektüre von RSS, Aktualisierung und Wartung meines Weblogs, ehrenamtliche Tätigkeiten, usw. aber auch so banales wie Haushaltsrechnungen sichten und Zahlungen vornehmen, waschen, bügeln, Wohnungsputz, Einkäufe erledigen, kochen, usw.

Warum mache ich mir so viel Aufwand und erfasse, wie viel Zeit ich für alles brauche?

Ganz einfach: Ich wusste vorher nicht, wie viel Zeit mich eher unangenehme, leidige Dinge kosten, doch dank mite hat sich daraus ein kleiner “Wettkampf” entwickelt und ich will jetzt unangenehme Aufgaben nicht mehr aufschieben, sondern so schnell wie möglich erledigen und damit hinter mich bringen.

Das ging nur mit mite.

Es wäre toll, wenn ihr neben dem jetzigen mite für Agenturen/Freiberufler mit 5,- Euro/Monat auch ein Produkt mit identischem, weil so außerordentlich schicken, schönen und tollen Design und enormer Bedienerfreundlichkeit für nicht-gewerbliche Nutzung anbieten könntet.

1,- Euro/Monat wäre mir das auf jeden Fall wert und ihr kennt ja alle den “long tail”-Effekt und daher wäre ja selbst mit 1,- Euro ein großer Erfolg für eure GbR möglich.

Bitte bitte bitte :-)))

Julia am 9. Aug 2008 um 12:55

@Paul: Merci für deinen ausführlichen Kommentar! Spannend, auf welche Art mite von unterschiedlichen Personen genutzt wird, sogar bei der privaten Orga hilft das Tool also, schick!

Die Ein-Euro-Variante wäre für uns leider ein Minusgeschäft. Nicht nur durch die Nutzung, sondern vor allem durch die Abrechnung entstehen uns Kosten – wir würden in diesem Fall sogar erfolgreicher fahren, wenn du gar nichts zahlen würdest… Von daher: kein Geschäftsmodell, Long Tail hin oder her, das für uns momentan zur Debatte steht.

Zur weiteren Nutzung in deinem Falle: schicke mir doch einmal eine kurze Nachricht über den Feedbacklink aus deinem Account heraus, dann sehe ich mir die Aktivitätskriterien, die für die Faire-Preis-Regelung ausschlaggebend sind, noch einmal genauer an.

Matthias Dietrich am 18. Aug 2008 um 10:56

@Julia (16. Juli um 12:36), Punkt 3:

Das stimmt so nicht ganz! Beim alten Wochenspringen habe ich nach links geklickt und wusste gleich, wo der Freitag nachher auftaucht. Ich konnte also schon meine Maus positionieren, während die Seite lädt. Jetzt muss ich rechts klicken, warten bis sich der Kalender aufgebaut hat, die Woche (!) und darin den entsprechenden Tag suchen. Das Schnellklicken wird dadurch im Gegensatz zur vorherigen Lösung erschwert.

Auf der anderen Seite hat es mich auch immer genervt, dass ich bei einem Sprung von Montag um eine Woche zurück immer wieder auf den vorherigen Montag kam. Da hast du schon recht. Denn meistens will ich (persönlich) nur auf den Freitag. Oder auf einen anderen Wochentag.

Vorschlag:
Der Kalender wird sowieso per Javascript aufgebaut. Wie wäre es, wenn bei einem Klick auf “Woche zurück” nur die Wochentage auf die der Woche davor gesetzt werden, die Seite sich aber nicht neu lädt? Man bleibt also vorerst mal bei der Ansicht zum 18.08., kann dann aber in der KW 32 (11. – 17.08.) einen Tag auswählen und direkt dort hinspringen. Ich denke, diese Variante erfüllt die Wünsche der Meisten und reduziert gleichzeitig noch die Zeit, um zu einem anderen Wochentag der vorherigen Woche zu springen.

Bin auf dein/euer Feedback dazu gespannt :).

Viele Grüße

Julia am 18. Aug 2008 um 13:00

@Matthias: Merci für deine ausführlichen Anregungen. Das Warten auf den ausklappenden Kalender sehe ich ehrlich gesagt nicht wirklich als Problem an, das geht doch fix, oder nicht?

Zu deinem Vorschlag: Laden wir nur den Kalender neu, nicht aber den Inhaltsbereich mit evtl. bereits erstellten Zeiteinträgen, vermute ich enormes Verwirrungspotenzial. Der User hätte keine Chance, wirklich zu wissen, auf welchem Tag er sich befindet, zu welchem Tag die Zeiteinträge unten gehören. Fehleinträge, einhergehende Frustration – und generelle Unsicherheit – wollen wir unbedingt vermeiden. Im Zweifelsfall nehmen wir dafür einzelne Wartesekunden in Kauf.

Vielleicht wäre ein Hervorheben der aktuellen Wochenzeile im Kalender eine Idee, um zumindest ein »Suchen« nach der Woche zu vermeiden.

Matthias Dietrich am 18. Aug 2008 um 14:29

Hallo Julia,

kannst du mir eine Mail schicken, damit ich deine (neue, nicht die @bemite.de) Mailadresse habe? Dann können wir ja per Mail ein wenig weiterdiskutieren :). Wir müssen ja nicht unbedingt den Blog vollspammen…

Gruß,
Matthias

Julia am 18. Aug 2008 um 14:45

@Matthias: mite (ett) yo.lk – siehe Footer! Freue mich auf Austausch.

Selbst kommentieren?