Login English

5. Juni 2008

31 Kommentare

mite2

Na klar, eine Firma gründen wir nicht aus Spaß an Formularen. Schon seit einigen Wochen schrauben wir mit Hochdruck an der zweiten Version von mite, die, wenn denn alles glatt geht, am 15. Juli veröffentlicht werden wird. Die Oberfläche hat sich eine Frischekur verdient, bestehende Funktionalitäten gilt es behutsam feinzuschleifen und einige schnieke Ideen harren schon ungeduldig ihrer Umsetzung.

Nicht zuletzt wird mite für neue Nutzer kostenpflichtig.

Nur und ausschließlich für neue Nutzer. mite wird für sie monatliche 5€ pro Nutzer kosten, inkl. MwSt. Dir, der du schon länger aktiv dabei bist, werden wir dein kostenfreies mite weder wegnehmen noch beschneiden. Punkt. Wir? Wollen dir danken für die vergangenen Monate. Und halten daher folgende Variante für alte Aktiv-Nutzer für die einzig wirklich ansprechende:

Zahl so fair du bist.

Das können genau 0€, nada, nichts sein, wenn du für eine gemeinnützige Einrichtung arbeitest oder ein knapp-bei-Kasse-Start-Up. Wenn du dich in einem OpenSource-Projekt engagierst, Student bist, arbeitslos, mite privat nutzt oder gerade noch ausführlich testest. Wir halten nichts von um elementare Funktionen beschnittene Free-Accounts. mite hat keinen Luxus-Speck angesetzt, der sich kappen ließe, um eines Zahlungsanreizes wegen. Jedes existierende Feature beinhaltet Nutzen, und diesen stellen wir dir weiterhin kostenfrei zur Verfügung. Mit Vergnügen, denn wer nichts hat, der kann und soll nichts geben.

Wenn dich mite dabei unterstützt Geld zu verdienen, dann bitten wir dich im Gegenzug mite zu unterstützen. Mit genau dem monatlichen Betrag, den du für fair hälst. Sei es das Äquivalent der Stunde Arbeitszeit, die dank mite in Rechnung gestellt statt vergessen wurde. Oder der Zeit, die du dich nicht mit Excel quälen musstest, mit Versionskonflikten des Team-Timesheets im Intranet oder Bleistiftspitzen; der Zeit, die du dich nicht mit frustrierend unübersichtlichen Desktop-Tools auseinandersetzen musstest, Datensicherungen oder Updates. Dem Betrag, den dir dein professionelleres Auftreten beim Kunden wert ist oder dein eigener Überblick. Oder das schlichte gute Gefühl, das freiwillige Unterstützung mit sich bringt.

Alte Aktiv-Nutzer?

»Zahl so fair du bist« gilt für alle Accounts, die bis zum heutigen Tag angelegt wurden und von denen auch nur ein Nutzer jemals aktiv war. Alle Accounts mit zum jetzigen Stand weniger als 10 Zeiteinträgen und weniger als 10 Logins betrachten wir als Testaccounts, die nie wirklich genutzt wurden. Für diese gelten dieselben Bedingungen wie für alle Nutzer, die ab dem 15. Juli (bzw. ab heute) mit mite starten.

»Zahl so fair du bist« ist unser Dankeschön: für die vielen begeisterten Worte, für Ideen, Verbesserungsvorschläge und konstruktive Kritik, direkt über den Feedback-Link innerhalb von mite oder via E-Mail, für die zahlreichen Blogpostings, Print-Artikel und Empfehlungen an Kollegen und Bekannte.

Der gewählte Preis lässt sich ab dem 15. Juli direkt in mite2 einstellen.

Weiter geht’s!

Die nächsten Wochen werden wir hier im Blog intensiv aus dem Maschinenraum – und der guten Konzeptions-Stube – berichten. Sneak Previews auf die neue Oberfläche von mite erwarten dich, Hintergrundinfos zu strategischen wie konzeptionellen Entscheidungen und und und. Schau vorbei und sag uns deine Meinung!


Kommentare

paxos am 5. Jun 2008 um 13:37

Was soll ich sagen, einfach klasse Aktion für ein klasse Tool!

daumenhoch

Lynn Zielke am 5. Jun 2008 um 13:37

Hallo, toll, freut mich, dass Ihr Euch mit mite selbstständig macht und dieses tolle Tool weiter entwickelt!!! Ich finde es auch klasse, dass alte Nutzer frei wählen können, wieviel sie zahlen wollen. Ich nutze mite nämlich nur für eine ehrenamtliche Webpage und eigentlich auch nur, weil es mir Spaß macht, meine Arbeitszeiten in das Tool einzutragen :-) Falls ich mal mehr damit machen werde, zahle ich natürlich! Werde Euch gerne weiter mit Feedback unterstützen und weiterempfehlen! Euch alles Gute für den Start!

Sebastian am 5. Jun 2008 um 13:41

Ihr habt euch mit diesem Modell gerade 500% Karmabonus bei allen aktiven Nutzern verdient. ;)

Vielen Dank für das tolle Tool und immer weiter so!

HardySim am 5. Jun 2008 um 13:47

schön und gut – die frage ist nur wer sich nun in zukunft noch anmeldet. 10k user haben sich registriert aber nur 2k sind aktiv. deren accounts bleiben kostenlos aber alle anderen die mite nur angetestet haben aber nicht benutzen…

ein paar features mehr ist bestimmt schick, aber ich liebe mite wegen seiner einfachheit. eigentlich brauche ich keine neue version die ein team von vollzeit.proggern benötigt.

zwar ein großes lob an die vollbrachte arbeit und ich freue mich natürlich über jedes mini feature mehr aber man fragt sich doch wie sich die sache in zukunft tragen soll.

5€ sind nicht die welt aber um wirklich als vollzeitjob zu dienen (für mehrer leute wies scheint) muss ja schon einiges an geld zusammenkommen sonst wars das.

ich drücke euch also die daumen, zwar mit ein wenig skepsis was den großen schritt zum jobhinwerfen angeht, aber man ist ja offen für alles

Andreas Frerichs am 5. Jun 2008 um 13:48

Hallo zusammen,

wir wünschen euch viel Erfolg auf den eigenen Füßen – dass ihr es schaffen werdet, habt ihr ja schon mit dem tollen Tool gezeigt! Wir nutzen es gerne, freuen uns auf die Neuerungen und sind auch “cash” dabei.
Weiter so.

SonicHedgehog am 5. Jun 2008 um 13:50

Soweit ich das jetzt verstehe, zahlen die bisherigen Nutzer gar nix und haben den selben Funktionsumfang?

Ich würde gerne mal etwas spenden, würde mir aber davor noch nen PayPal-Account holen und mit mite. auch was verdienen …

Ich hoffe, der Umstieg auf die Bezahl-Variante kommt an …

Jan am 5. Jun 2008 um 13:52

Das ist eine sehr faire Option gegenüber den Usern, für die Notwendigkeit bei Euch die Miete zu zahlen und Essen im Kühlschrank zu haben. In meinen Augen auch genau richtig beschrieben wie das Zahlverhalten beurteilt werden sollte. Ich denke, dass mir die gesparten 30 Minuten, die ich dank mite zurückgewonnen habe wenn ich Rechnungen schreibe, einem kleinen, aber wertschätzenden Betrag wert sind. Ich liebe „kleine Helferlein“, was mite definitiv ist, und die sollen auch gefüttert werden. Ich freue mich Euch ab der Umstellung unterstützen zu können, so wie ihr mich im Minutentakt unterstützt.

Noch einmal: Viel Erfolg!

Julia am 5. Jun 2008 um 14:01

@HardySim:
2K der User sind heute aktuell aktiv, richtig. Alte Aktiv-Nutzer, also Nutzer, die einem Account angehören, von dem auch nur ein Nutzer jemals aktiv war, zählen wir jedoch knappe 4,5K.
mite wird nicht mit Features vollgestopft werden, auf keinem Fall. Aber Liebe fürs Detail hat nicht nur oft große Auswirkungen sondern kostet auch Zeit – und diese werden wir investieren. Warte einmal ab, was wir gerade basteln, dann wirst du sehen, was ich meine.
Zu unseren Kosten und der potenziellen Tragfähigkeit unseres kleinen Unternehmens: mite soll nicht das einzige Tool aus dem Hause Yolk bleiben. Ob es wirklich klappen wird, wissen natürlich auch wir nicht. Aber gute Chancen sehen wir defintiv.

@SonicHedgehog:
Alten Aktiv-Nutzern wird der bisherige Funktionsumfang zuzüglich aller Neuerungen an mite weiterhin zur Verfügung stehen, korrekt. Zu dem Preis, den sie selbst für fair halten – also auch kostenfrei, wenn sie dies so wollen.

@all:
Merci!

René am 5. Jun 2008 um 14:13

Finde ich eine sinnvolle und begrüßenswerte Entscheidung. Es zeigt, dass Ihr euch mit der Thematik intensiv beschäftigt habt.

Ich habe früher gezahlt und ich werde auch in Zukunft immer wieder meinen Beitrag leisten, denn mite hat mir sehr geholfen und wird es auch in Zukunft.

Vielen Dank, dass ihr diesen Schritt gegangen seid. Schade, dass ich kein Venture Capital-Unternehmen bin, ich glaube ich würde investieren.

Gruß
René

Georg am 5. Jun 2008 um 14:15

Hallo Ihr Lieben!

Ein Leben ohne .mite, wäre wie ein Schritt zurück in die Steinzeit ;-)

Ich bin froh durch einen kleinen Obolus das Überleben von mite sicherstellen zu können – zumindest zu einem kleinen Teil. Und hey: XING hat rund 300.000 Premium-Nutzer, die sogar noch einen Euro mehr bezahlen!

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

Kai Hamdorf am 5. Jun 2008 um 14:19

Da ich mir meine Tätigkeit als Selbstständiger ohne so ein Tool wie mite gar nicht mehr vorstellen kann … und mite einfach einfacher zu sein scheint als alle Windows-Tools, die ich mir angesehen habe …und in den gut fünf Monaten Test eigentlich alles funktioniert und … und mir maximal einige Kleinigkeiten an Features ab und zu mal gefehlt haben … bin ich auch als “Altnutzer” gerne dabei, ab 15. Juli für Euer tolles Tool zu zahlen. 5 € im Monat ist mir das allemal wert, vielleicht auch mehr. Durch das Zeiterfassen dürfte ich einiges mehr an Stunden abgerechnet haben.
Euer Angebot, mite auch weiterhin kostenlos nutzen zu können, finde ich auch ein sehr faires Vorgehen – das gibt bestimmt Karmapunkte ;-)

Macht weiter so!

lvgwinner am 5. Jun 2008 um 14:50

Hallo Julia,

eine Nachfrage: wer zählt als alter Bestandskunde?
Jeder aktive Account inkl. aller Nutzer auch wenn nur einer davon aktiv ist?
oder
Jeder aktive Nutzer.

Ist relativ wesentlich für jemanden der einen Account mit jeder Menge Nutzern verwaltet.

Gruß, Lucas

P.S.: Auch ich wünsche natürlich viel Glück für diesen folgerichtigen Schritt.

Julia am 5. Jun 2008 um 14:55

@Lukas:
Jeder Account, und zwar komplett mit allen Nutzern, in dem auch nur ein einziger Nutzer jemals aktiv war.

Felix am 5. Jun 2008 um 15:02

Herzliche Gratulation zu diesem mutigen Schritt der Firmengründung!
Bin sehr gespannt auf die neue Plattform und werde, sobald ich es finanziell kann, auch meinen Beitrag leisten.
Ich wünsche Euch allen erdenklichen Erfolg!

Felix

Thomas am 5. Jun 2008 um 15:26

Also bei der Preisgestaltung hab ihr’s euch aber viel zu einfach gemacht. Zumindesten Optionen um Halb- oder Jahresweise zu bezahlen sollten schon sein.

Christian Machmeier am 5. Jun 2008 um 15:42

Hey,
ich benutze mite nun seit Mai letzten Jahres, auf Empfehlung eines (damals noch ganz neuen) Kollegens. Ich hab’s bis heute nicht nur kein einziges Mal bedauert, sondern freu’ mich jeden (Werk)Tag ein ganz kleines bisschen, wenn ich mich in meinen Account einlogge um meine Stunden zu erfassen. Ich beglückwünsche Euch zu Eurem Schritt eine eigene Firma zu gründen, und wünsche Euch beiden eine erfolgreiche Zukunft.

- Christian

PS: Freu’ mich schon auf die neue Version. :)

Yoram am 5. Jun 2008 um 15:43

Na toll, kaum nutze ich wieder (!) mite — wird’s kostenpflichtig.

Nein, jetzt mal ernst: Ihr macht genau den richtigen Schritt. Und selbst wenn mein alter Account nur als Test-Account gelten sollte und ich jetzt EUR 5 zahlen muss, ist’s ok.

Habe die letzten Tage ein neues/altes Projekt mit mite erfasst und bin (wieder) beeindruckt um der Simplizität.

Jean am 5. Jun 2008 um 15:57

GRATULATION
mite is fine :-) I like it. Viel Glück und Danke!

Eric am 5. Jun 2008 um 15:57

Habe ich da oben gerade irgendein Gemaule gelesen? NATÜRLICH ist dieser Schritt in Ordnung und ich finde, 5 Euro/Monat sind für mite noch viel zu wenig (werde natürlich mehr zahlen).
Überlegt euch doch einfach mal, was ihr woanders für 5 Euros bekommt. Und fragt euch auch, wie eine kleine Firma mit so einem Mini-Preis überleben soll.
Ihr rechnet damit eure Arbeitszeit ab, wenn ihr pro Monat mit mite nur eine Stunde spart, wie viel müsstet ihr denn dann zahlen? Genau!

Also (jetzt mal von dem Firmennamen abgesehen grins): Ich finde den Schritt super!

grüße aus Tölz
eric

Frank Westphal am 5. Jun 2008 um 16:23

Ihr macht das gut, weiter so + Glückauf² (!)

Benjamin Weißenfels am 5. Jun 2008 um 17:18

Schönes Übergangsmodell, danke.

Mir nur recht, dass Euer Projekt was kostet, habe mir bei meiner letzten Supportanfrage schon gedacht, das geht so nicht weiter, dass Ihr das Teil für lau unter die Leute bringt.So einen Service kann man sich mit bestem Gewissen bezahlen lassen.

Jonas Fechner am 5. Jun 2008 um 19:36

Das ist ein netter Zug. Vielen Dank – ihr macht gute Arbeit.
Ich bin gespannt auf das was kommt!

Dario am 5. Jun 2008 um 21:16

Ich find auch ihr macht den richtigen Schritt. Und mite schlägt alles andere sowieso um längen!

Viel viel Glück mit der jungen Firma!

HardySim am 6. Jun 2008 um 7:57

dennoch – hab ich nicht am anfang von mite sätze gelesen wie “es wird NIE etwas kosten”?

nicht dass ich was dagegen hab – meine position hab ich schon erklärt – ich will ja nur bisschen frech sein und auf alte versprechungen hinweisen ;)

Julia am 6. Jun 2008 um 10:12

@HardySim:
»…in bestehendem Funktionsumfang für dich, der du schon so früh aktiv dabei bist.« – diesen Zusatz bitte nicht ausblenden. Ein Versprechen, dass wir imho nicht nur gehalten sondern zusätzlich auf kommende Neuerungen ausgedehnt haben.
Falls sich Nutzer eines Testaccounts unfair behandelt fühlen, können sie sich gerne bei uns via E-Mail melden.

Gerrit am 6. Jun 2008 um 15:42

Wo kann ich unterschreiben?

Die Preisfindung ist schwierig! Kann man andere laufende Kosten als Vergleich hernehmen? Mein DSL kostet mich im Monat 20 Euro und ist natürlich hundertmal wichtiger als mite.

Andererseits spare ich mir durch mite. vielleicht wirklich insgesamt zwei Stunden Arbeit pro Monat – das wäre dann schon ein dreistelliger Betrag …

Anderes Thema: Habt ihr schon über White Label Lösungen für Unternehmen nachgedacht?

Julia am 6. Jun 2008 um 16:59

@Gerrit:
Den dreistelligen Betrag nehmen wir natürlich gerne entgegen, andererseits… sollst du ja auch von der mite.nutzung profitieren ;)
Im Ernst: Der potenzielle Gewinn auf Nutzerseite durch den Einsatz der Zeiterfassung besteht ja nicht nur in einer realistischeren Berechnung tatsächlich abgeleisteter Stunden, sondern auch in treffenderen Angeboten. Wenn ein Team dann noch zusätzlich erkennt, dass in der Summe intern einfach zuviel Zeit für Besprechungen draufgeht: umso besser. Sollte man sich dazu entscheiden, prinzipiell eine Arbeitszeiterfassung einzusetzen – und dies ist vermutlich gerade bei Freiberuflern oder sehr kleinen Teams eher die Schwelle – sind die Kosten für mite im Handumdrehen wieder drin.
Mit den monatlichen 5€ pro Nutzer stehen wir im internationalen Vergleich mit verwandten Tools gut da. Wenn man dann noch den Fakt hinzu nimmt, dass im deutschsprachigen Raum momentan keine direkte Alternative besteht (natürlich prinzipiell in Sachen Zeiterfassung, aber nicht hinsichtlich Usability & Service / webbasiertem Ansatz), liegen wir noch ein bisschen besser.
Grundsätzlich ist mite kein Geiz-ist-geil-Angebot – und will es auch nicht sein. Wir wollen Qualität zur Verfügung stellen und nicht mit 10 Cent argumentieren müssen.

Eine White-Label-Lösung steht ersteinmal nicht zur Debatte, doch für die Zukunft will ich das nicht ausschließen. Die Option, mites Oberfläche farblich ans eigene Firmen-CD anzupassen, wäre für uns am ehesten der erste (und denkbare) Schritt in diese Richtung.

SeriousM am 6. Jun 2008 um 20:30

WOW! Super aktion von euch!
Ich unterstütz euch gerne, sobald ich weis, wie ihr dem geld näher kommen könnt :)

SUPER TOOL, DAUMEN HOCH! (ich weis, das war capslock^^)

LG, SerM

Marcus Scheller am 7. Jun 2008 um 10:42

kool. wir sind gespannt :)

Gerrit am 10. Jun 2008 um 8:57

@Julia:
Ab wann gibt es denn die Option im Backend, wo ich den freiwilligen monatlichen Betrag einstellen kann? Bisher ist da nichts zu finden. Aber wahrscheinlich kommt der erst mit mite2, oder?

Julia am 10. Jun 2008 um 9:59

@Gerrit:
Exakt, die Option steht ab dem 15. Juli bereit.

Selbst kommentieren?