Login English

20. Februar 2008

5 Kommentare

Start der API (Closed Beta)

EntwicklerInnen, seid gegrüßt! Die mite.api wartet in einer ersten Basisversion auf Euch. Welche Funktionen en Detail möglich sind, erfahrt Ihr in der zugehörigen Dokumentation.

In der ersten Phase wird der RESTful Webservice nur einem begrenzten Kreis von Testern zur Verfügung stehen. Einmal eingeführt, lässt sich die API nur schwer weiterentwickeln – Änderungen auf unserer Seite könnten die Funktionalität von externen Anwendungen maßgeblich einschränken. Aus diesem Grunde haben wir uns gegen eine von Anfang an für alle offene Testphase entschieden.

Was die API jetzt braucht, ist Feedback aus überschaubarer, engagierter Entwicklergemeinde. Feedback, welches auf der Umsetzung realer Projekte basiert. Wertvolles, wichtiges Feedback, um die API in die Richtung hin zu verbessern, die Euch Nutzen verspricht. Jetzt können wir noch umwerfen und wirklich schrauben!

Ein kleiner Kreis von interessierten Entwicklern hat bereits Kontakt mit uns aufgenommen. Angedacht sind unter anderem eine Desktopversion von mite sowie Anbindungen an das Projektmanagement-Tool antz@work, den CRM-Dienst Highrise sowie das Invoicing-Tool Billomat.

Hast auch du Lust und Energie, jetzt schon einen Blick auf die erste Version des Webservices zu werfen? Und ein konkretes Vorhaben im Kopf? Vielleicht ein Widget für Mac OS, MS Vista, Google oder Yahoo? Oder die Anbindung an ein internes Tool? Oder ganz etwas anderes? Melde dich doch bitte kurz im Kommentarbereich, wir kontaktieren dich dann mit Details per E-Mail.

Wir sind mindestens so gespannt wie ihr, was in den nächsten Monaten an Anwendungen über die mite.api realisiert werden wird. Alice, wir kommen!


Kommentare

Johannes am 18. Mär 2008 um 20:18

Wow. Für eine Vernetzung mit antz@work und Billomat würde ich zahlen. Und zwar für alle drei Tools.
antz für ToDos und Koordination, Billomat für die Rechnungen und mite für die Zeitplanung und die genialen Reportings – die drei getrennt sind schon für sich genommen genial, wenn die Tools zusammenarbeiten würden könnten viele Desktop-Konkurrenten die sich viel Geld zahlen lassen ins Schwitzen kommen!

Daniel Nümm am 30. Mär 2008 um 8:39

ich hab in 2 Wochen ein bisschen zeit und würde mich gerne mal an einem Plugin für “GNOME Do” versuchen.

http://do.davebsd.com/

Julia am 30. Mär 2008 um 18:27

Klasse Sache, Daniel! Einladung mit Details und Infos geht gleich an dich raus.

Paul Hecker am 15. Apr 2008 um 17:57

Hallo,

würde mich auch für die API interessierren. Hab vor ein kleines Tool für den Mac zu programmieren.

Gruß Paul

Julia am 15. Apr 2008 um 20:56

Prima! Mail mit Details ging gerade auch an dich raus.

Selbst kommentieren?